TTF Atting e.V.

Tischtennis im Gäuboden

News

Attinger Erste geht im Heimspiel gegen starke 1. des TSV Bogen baden!

Der 6. Spieltag gegen die Favoriten vom TSV Bogen stand unter keinem guten Stern für die Attinger Erste. Mannschaftsführer Klimmer musste auf “Einser” Dürr und den verletzten Schrepf verzichten, dafür kam Wiesmüller zu seinem Saisondebüt, Dietz nach Verletzungspause und Dürtler zum Einsatz. Bei den Gästen fehlte Wallner, den Reischer ersetzte.

In den Eingangsdoppeln bewiesen die Bogener ihre Favoritenrolle: alle 3 Doppelpartien gingen an die Gäste. Lediglich “Altmeister-Doppel” Hornburger/Dürtler konnte gegen Till/Obermeier die Sätze und Match spannend gestalten.

Kühne kam gegen Abwehrspieler Nico Wichert schlecht ins Spiel und schnell 0:2 in Rückstand. Der Neuzugang der Bogener sicherte am Ende mit 3:1 den 4. Punkt für die Gäste. Eine kleine Sensation gelang dem aufgerückten Klimmer gegen die Nummer 1 der Bogener, Persich: nach 0:2 Satzrückstand gewann in einer emotionalen Partie, Klimmer die folgenden Sätze alle mit 11:9.

Hornburger hatte gegen das gute Abwehrspiel von Routinier Lokotsch nichts entgegenzuwirken und verlor 0:3. Wiesmüller hatte es bei seinem Debüt mit dem ehemaligen Attinger, Obermeier zu tun. Der Bogener konnte auch diese Partie deutlich mit 3:0 gewinnen und bereits auf eine komfortable 6:1 Führung stellen.

Dürtler trat gegen Reischer Reischer bereits zum zweiten mal in dieser Saison an. Der Attinger konnte den Bogener diesmal mit sicherem Angriffspiel unter Druck setzen und den Punkt für Atting holen. Rückkehrer Dietz konnte gegen Till seine starke Vorhand nicht anbringen und musste sich 1:3 geschlagen geben. Kühne und Klimmer hatten beide im direkten Vergleich im vorderen Paarkreuz keine Chance und mussten zwei deutliche 0:3 Klatschen hinnehmen.

Somit stand eine deutliche 2:9 Niederlage auf der Anzeigetafel, mit der die dezimierte Attinger Erste gegen eine stark aufspielende Bogener Mannschaft noch gut bedient war.

Wir wünschen dem TSV Bogen eine verletzungsfreie Saison und alles Gute für den weiteren Saisonverlauf!

Licht und Schatten für die Attinger “Erste”

9:4 Auswärtssieg gegen Neuhausen/Offenberg – 4:9 Niederlage gegen TV Dingolfing 2

Am 4. Spieltag stand für die Attinger Erste ein schweres Auswärtsspiel gegen die bislang unbekannten Gegner vom SV Neuhausen/Offenberg an. Neuhausen bot die Bestbesetzung auf, Atting musste auf Wiesmüller verzichten für den Dürtler aufgeboten wurde.

In den Eingangsdoppeln zeigten die Gastgeber bereits ihre Klasse. Hartl/Baumann konnten einen klaren Sieg gegen Kühne/Hornburger einfahren. Dürr/Klimmer hatten Probleme gegen die Offensive von Datzmann/Riedl und lagen bereits 0:2 und 6:10 zurück, ehe nach einer unglaubllichen Aufholjagd noch der Sieg für die Attinger gelang. Schrepf/Dürtler konnten ihre 2:0 Führung gegen Kilger/Strenz ebenfalls erst im 5. Satz ins Ziel bringen.

Kühne und Dürr konnten die Bilanz im ersten Paarkreuz ausgeglichen gestalten. Kühne unterlag Hartl 0:3, Dürr konnte gegen Youngster Datzmann den Punkt für die Attinger holen. Hornburger konnte gegen Baumann keinen Satz holen, Klimmer konnte das 4. Einzel des Spiels gegen Riedl 3:1 gewinnen. Im hinteren Paarkreuz konnten Schrepf und Dürtler souverän die Punkte gegen Kilger und Strenz holen und zur 6:3 Führung stellen, gab es für die Attinger hier was zu holen?

Die Antwort gaben die Attinger: Dürr machte das 7:3 gegen Hartl im Einservergleich, Kühne musste sich leider auch gegen Datzmann geschlagen geben. Nun schlug die Stunde von Hornburger und Klimmer im mittleren Paarkreuz. In jeweils 4 hart umkämpften Sätzen konnten die Attinger die Punkte zum überraschenden Sieg für die Attinger holen!

Im Anschluss ging es zu einer gemütlichen Runde ins Wirtshaus, wo man bei Speiß und Trank die sympatischen Gastgeber näher kennen lernen konnte.

 

Am 5. Spieltag stand erneut ein bislang unbekannter Gegner zur Auswärtsaufgabe an: TV Dingolfing 2 Dingolfing trat mit einem Ersatz aus der 3. Mannschaft an, Atting mit der gleichen Aufstellung wie im letzten Spiel. Den positiven Schwung aus dem letzten Spiel wollten die Attinger in dieses Spiel mitnehmen.

Nach den Doppeln stand eine 2:1 Führung für Dingolfing auf der Anzeigetafel: Kühne/Hornburger hatten gegen Ritter/Schön keine Chance, Dürr/Klimmer konnten gegen Harbich/Grünberg für die Attinger punkten. Schrepf/Dürtler mussten sich knapp im 5. Satz gegen Wimmer/Ly geschlagen geben.

Schön hatte gegen das Blockspiel von Kühne keine Probleme und konnte 3:0 gewinnen. Dürr machte es gegen Ritter besser und konnte das erste Einzel für Atting einfahren. Das zuletzt starke mittlere Paarkreuz konnte diesmal keine Punkte für das Team beisteuern und verloren gegen Wimmer und Harbich jeweils 3:1. Schrepf konnte seine gute Form gegen Grünberg bestätigen und den wichtigen Punkt holen. Dürtler hatte mit Angriffsspiel von Ly seine Probleme und musste dem jungen Dingolfinger zum Punktgewinn gratulieren., was einen Zwischenstand von 6:3 bedeutete.

Dürr konnte im Einservergleich seine positive Formkurve mit einem Sieg gegen Schön bestätigen. Kühne blieb hingegen auch gegen Ritter sieglos. Der nicht vorhergesehene Leistungseinbruch im mittleren Paarkreuz besiegelte die Niederlage der Attinger: Hornburger und Klimmer mussten sich auch im direkten Vergleich gegen Harbich und Wimmer in 3:1 geschlagen geben.

Im Anschluss ging es zur gemütlichen Runde zum örtlichen Italiener auf eine leckere Pizza inklusive netter Unterhaltung mit den Gastgebern.

3. Spieltag: Erster Sieg in der Bezirksliga für die Attinger “Erste” gegen den TTC Oberschneiding

Zum Heimspiel am 3. Spieltag durfte man die Gäste vom TTC Oberschneiding in Atting begrüßen. Die Gäste sind der Ersten bereits auf Bezirksligaebene bekannt, da man bereits im letzten Jahr in der Relegation aufeinander traf. Die Oberschneidinger traten mit Bestbesetzung an, bei Atting fehlte erneut Robert Wiesmüller, für den Christian Dietz einsprang.

Die Eingangsdoppel verliefen diesmal positiv für die Attinger. Dürr/Klimmer holten gegen Dünstl/Buchner souverän den Punkt für Atting. Kühne/Hornburger konnten gegen das starke 1er Doppel, Bauer/Gabler der Oberschneidinger, nur einen Satz holen. Schrepf/Dietz erwischten einen Sahnetag und schickten Schöfer/Eiglsperger mit 3:0 von der Platte.

Helmut Dürr und Bernd Kühne kamen nicht optimal in die ersten Paarkreuz Matches und konnten gegen Gabler und Bauer weder Satz noch Punkt holen. Anton Hornburger und Daniel Klimmer machten es gegen Werner Dünstl und Robert Schöfer im mittleren Paarkreuz besser und konnten beide Punkte für die Attinger holen. Patrick Schrepf und Christian Dietz konnten die Führung, mit 2 Siegen gegen Max Buchner und Eiglsperger, sogar auf 6:3 ausbauen. Die Attinger und die mitgereisten Fans der Oberschneidinger konnten den Siegeswillen der Attinger Ersten förmlich spüren!

Das vordere Paarkreuz der Attinger erwischte keinen guten Tag und konnte auch beide direkten Vergleiche gegen Bauer und Gabler keine Punkte erspielen. Somit waren die Oberschneidinger wieder auf einen Punkt dran: 6:5 Zwischenstand. Daniel Klimmer konnte sich in Folge gegen Werner Dünstl überraschend deutlich mit 3:0 durchsetzen, Anton Hornburger machte in der Mitte ebenfalls ein tolles Match gegen Robert Schöfer (3:0 Sieg) und konnte den ersten Matchball der Partie für Patrick Schrepf bereit legen. Dieser zeigte im Match gegen Max Buchner keine Nerven und holte mit dem 3:0 Sieg den entscheidenden Punkt für den Gesamtsieg der Attinger, Endstand: 9:5

Somit standen die ersehnten ersten Bezirksliga Punkte für die Attinger fest, welche im Anschluss im Rainer Keller zusammen mit den Gästen gefeiert wurden. Die Goaßmaßen wurden selbstverständlich mit dem Gegner geteilt... :-)

Wir wünschen den Oberschneidingern eine verletzungsfreie Saison und alles Gute für den weiteren Saisonverlauf!

Schwerer Bezirksliga-Start für die 1. Mannschaft mit zwei 9:5 Niederlagen gegen TTC Straubing und DJK Leiblfing

Zur Bezirksligapremiere der TTF Atting ging es am ersten Spieltag zum TTC Straubing 2. Der TTC musste Hans Thurner ersetzen, Atting trat mit der letztjährigen Kreisligameister-Aufstellung an.

Bereits die Eingangsdoppel ließen ein schweres Spiel erwarten: Kühne/Hornburger unterlagen 3:1 gegen Tauer/Dietl und unser Einser-Doppel Dürr/Klimmer wiederum gewann 3:1 gegen Stögmüller/Wallach. Im Duell der Dreierdoppel mussten Schrepf/Dietz eine knappe Niederlage (11:9 im 5. Satz) gegen Baumann/Drysch einstecken.

Das erste Einzel der neuen Bezirksligasaison verlor Kühne 3:1 gegen den Straubinger Tauer. Im Match der Abwehrkünstler gewann Helmut Dürr gegen Dietl mit 3:1. Im mittleren Paarkreuz konnte Anton Hornburger die knappen Sätze gegen Stögmüller nicht für sich entscheiden und unterlag 3:1. Daniel Klimmer musste gegen Rainer Wallach eine schmerzliche 3:1 Niederlage hinnehmen. Christian Dietz musste nach gutem Start Andreas Baumann ebenfalls nach 4 Sätzen gratulieren. Patrick Schrepf konnte gegen Drysch trotz einer Verletzung einen knappen 3:2 Sieg einfahren.

Im zweiten Durchgang verkürzte Dürr mit dem Punkt gegen Tauer auf 6:4, jedoch konnte Dietl gegen Bernd Kühne den alten 3-Punkte Vorsprung wiederherstellen. Daniel Klimmer konnte gegen Stögmüller seine 2:0 Führung nach einem harten Kampf erst im 5. Satz in den Punktgewinn verwandeln. Anton Hornburger musste gegen den gut aufgelegten Wallach ebenfalls eine 0:3 Niederlage einstecken, zum 8:5 Zwischenstand.

Patrick Schrepf konnte sich eine 2:0 Führung gegen Andreas Baumann herausspielen, musste die nächsten 3 Sätze jedoch abgeben und somit stand die 9:5 Niederlage zum Saisonauftakt für die Attinger Erste fest.

 

Eine Woche später kam es dann zum ersten Heimspiel der Saison. Mannschaftsführer Daniel Klimmer durfte die Gäste der DLK Leiblfing in Atting begüßen. Leiblfing konnte mit Bestbesetzung antreten, bei Atting sprang Routinier Dürtler als sechser ein.

Die Attinger erwischten einen schlechten Start und mussten alle Doppel knapp mit 2:3 verloren abgeben. Dürr/Klimmer hatten gegen Schmelter/Schuller das Nachsehen, Kühne/Hornburger kämpften vergebens gegen das starke Einser-Doppel Reichl/Thanner. Auch Schrepf/Dürr konnten ihre 2:1 Führung leider nicht nach Hause bringen.

Im vorderen Paarkreuz mussten Helmut Dürr und Bernd Kühne gegen Reichl bzw. Thanner jeweils eine lehrreiche 3:1 Niederlage einstecken, zum Stand von 0:5. Daniel Klimmer konnte sich gegen Stefan Schuller mit 3:1 durchsetzen, Anton Hornburger musste sich den Punkt in 5 Sätzen gegen Schmelter hart erkämpfen.

Patrick Schrepf musste sich gegen Bachmeier mit 0:3 geschlagen geben, wohingegen Egon Dürtler einen 3:0 Sieg gegen Mannes feiern und zum 3:6 stellen. Helmut Dürr musste sich im Einser-Vergleich gegen Reichl im 5. Satz geschlagen geben. Bernd Kühne konnte gegen Thanner nur einen Satz gewinnen und unterlag recht deutlich mit 1:3. Daniel Klimmer und Anton Hornburger machten es gegen Schmelter und Schuller erneut gut und konnten beide Partien für sich entscheiden und somit die vorzeitige Niederlage verhindern. Patrick Schrepf musste gegen Mannes den nächsten Matchball abwehren. Der Attinger schaffte es leider nicht und musste sich im 5. Satz geschlagen geben und den Leiblfingern zum 5:9 Endstand gratulieren.

Der kleine Fehlstart für die Attinger Erste in die Bezirksliga Saison ist somit perfekt. Die nächsten Spiele werden für die Mannschaft bereits richtungsweisend für das Ziel Klassenerhalt sein.

Wir wünschen dem TTC Straubing und der DJK Leiblfing alles Gute und eine verletzungsfreie Saison.

Dritte Mannschaft siegt knapp gegen Ascha

Der Dauerrivale SV Ascha war am 02.10.18 zu Gast in Atting. Beide Mannschaften schafften nach dem letztjährigen Aufstieg in die 3. Kreisliga den nächsten Schritt in die Bezirksklasse B. Wie immer war das vordere Paarkreuz der Gäste mit Rothermund und Kapitän Schuhbauer stark besetzt, und wurde durch Aich und Paukner ergänzt. Atting stellte die Stammbesetzung Hellauer, Amrhein, Fuchs und Rankl auf. Bogner war der Coach an der Bande.

Atting startete gut in die Doppel. Hellauer/Amrhein konnten gegen Schuhbauer/Paukner sicher gewinnen. Fuchs/Rankl ließen sich den 2:0 - Vorsprung durch viele Unsicherheiten noch nehmen und gingen gegen Rothermund/Aich als Verlierer aus der Box.

Die erste Einzel-Runde war ebenfalls ausgeglichen, denn Hellauer konnte sich mit sehr konzentriertem Spiel gegen Schuhbauer knapp mit 3:2 durchsetzen, während Amrhein gegen Rothermund in drei knappen Sätzen das Nachsehen hatte. Fuchs hatte Paukner mit variablen Angaben 3:1 im Griff, während Rankl knapp mit 2:3 gegen den offensiv starken Aich das Nachsehen hatte.
In der zweiten Einzel-Runde fiel die Vorentscheidung für Atting, denn nur Amrhein verlor gegen Schuhbauer  (1:3), während Hellauer mit einer Klasseleistung gegen Manni Rothermund (3:1), Fuchs knapp gegen Aich (3:1) und Rankl deutlich gegen Paukner (3:0) siegten.

Die 1er/3er Duelle waren ausgeglichen. Fuchs musste die Stärke von Rothermund beim 1:3 anerkennen, während Hellauer sich nach 0:2-Rückstand gegen Aich noch den Sieg sichern konnte. Amrhein nutzte danach den Matchball zum 8:6-Sieg für Atting, indem er beim 3:0 gegen Paukner klar dominierte. Die Dritte sichert sich damit in der starken Bezirksklasse B einen sicheren Platz im Mittelfeld.

Dritte Mannschaft mit erstem Auswärtserfolg

Am 28.09.18 war die Dritte beim TSV Oberalteich V zu Gast. Der TSV stellte mit Baumgartner, Reichardt, Moser und Brandl eine ausgeglichene und starke Mannschaft auf. Atting kam mit Hellauer, Amrhein, Fuchs und Rankl.

Das Doppel 1 Baumgartner/Moser gegen Hellauer/Amrhein ging mit 1:3 verloren, während Fuchs/Rankl gegen Reichardt/Brandl siegten. In der ersten Einzel-Runde konnte nur Rankl sein Spiel gegen Moser klar mit 3:0 gewinnen, während Amrhein gegen Baumgartner, Hellauer gegen Reichardt und Fuchs gegen Brandl allesamt 2:0-Satzführungen verspielten.

In der zweiten Einzel-Runde lief es gerade umgekehrt. Hellauer siegte knapp mit 3:2 gegen Baumgartner, Amrhein konnte gegen Reichardt ebenso wie Fuchs gegen Moser schöne 3:1-Siege einfahren, während Rankl große Probleme mit dem Linkshänder Brandl hatte und mit 0:3 unterlag.

Beim Spielstand von 5:5 ging es in die 1er/3er Duelle. Hier gingen Hellauer gegen Moser knapp mit 3:2 und Fuchs gegen Baumgartner mit 3:1 als Sieger von der Platte und sicherten damit schon ein Unentschieden. Rankl konnte gegen Reichardt leider den Sack noch nicht zumachen, denn er unterlag knapp mit 2:3. Besser, aber sehr spannend machte es Amrhein, als er gegen Brandl einen 0:2 Rückstand noch in einen 3:2-Sieg drehte. Der erste Saisonsieg mit 8:6 war perfekt!

Nach dem Spiel wurden beide Mannschaften wie üblich im Gasthaus Plötz bestens bewirtet.

Trainingszeiten

Wochentag Wer Beginn Ende Zeitraum
Dienstags Jugend 18.00 Uhr 19.30 Uhr Schulbeginn bis Beginn der Pfingstferien
Dienstags Erwachsene 19.30 Uhr 22.00 Uhr ganzjährig
Freitags Jugend ab 19.00 Uhr   Schulbeginn bis Beginn der Pfingstferien
Freitags Erwachsene 19.30 Uhr 22.00 Uhr ganzjährig
Samstags Jugend/Erwachsene 17.30 Uhr 19.30 Uhr 1. Oktober bis Beginn Osterferien

 

Events...

November
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

demnächst...

03. Oktober 2017
19:30 - 22:00
Herrentraining
06. Oktober 2017
19:30 - 22:00
Herrentraining
10. Oktober 2017
19:30 - 22:00
Herrentraining
13. Oktober 2017
19:30 - 22:00
Herrentraining
17. Oktober 2017
19:30 - 22:00
Herrentraining
20. Oktober 2017
19:30 - 22:00
Herrentraining

Partner...