TTF Atting e.V.

Tischtennis im Gäuboden

3. Tischtennis-Dorfmeisterschaften

am Samstag, 23. März 2019

in der Mehrzweckhalle Atting

  • Halleneröffnung 10.00 Uhr
  • Turnierbeginn 11.30 Uhr

Die Meisterschaft wird in 5 Gruppen ausgetragen:

  • Doppel
  • Herren bis 44 Jahre
  • Herren ab 45 Jahre
  • Damen
  • Minis

Startgebühr: Pro Teilnehmer 4,- Euro, Kinder unter 16 Jahren 2,- Euro

Spielberechtigt sind alle, die zumindest die letzten fünf Jahre nicht am Spielbetrieb teilgenommen haben, aktive Spieler sind nur in der Jugend zulässig.

Vereinswertung

Jeder Teilnehmer, der für einen Attinger Verein startet, erhält für die Meldung einen Punkt. Für jedes gewonnene Spiel erhält jeder Teilnehmer einen Punkt.Es gewinnt der Verein, welcher die höchste Punktzahl erreicht. Bei Punktgleichheit gewinnt der Verein, der die meisten ersten Plätze belegt hat. 

Die jeweils drei Erstplatzierten erhalten Urkunden, alle fünf Erstplatzierten erhalten einen Pokal. 

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Trainingszeiten:

Dienstags: 19:30–21:30 Uhr

Freitags: 19:30–21:30 Uhr

Anmeldung unter dorfmeisterschaft@ttf-atting.de

Home

Filter
  • 3. Spieltag: Erster Sieg in der Bezirksliga für die Attinger “Erste” gegen den TTC Oberschneiding

    Zum Heimspiel am 3. Spieltag durfte man die Gäste vom TTC Oberschneiding in Atting begrüßen. Die Gäste sind der Ersten bereits auf Bezirksligaebene bekannt, da man bereits im letzten Jahr in der Relegation aufeinander traf. Die Oberschneidinger traten mit Bestbesetzung an, bei Atting fehlte erneut Robert Wiesmüller, für den Christian Dietz einsprang.

    Die Eingangsdoppel verliefen diesmal positiv für die Attinger. Dürr/Klimmer holten gegen Dünstl/Buchner souverän den Punkt für Atting. Kühne/Hornburger konnten gegen das starke 1er Doppel, Bauer/Gabler der Oberschneidinger, nur einen Satz holen. Schrepf/Dietz erwischten einen Sahnetag und schickten Schöfer/Eiglsperger mit 3:0 von der Platte.

    Helmut Dürr und Bernd Kühne kamen nicht optimal in die ersten Paarkreuz Matches und konnten gegen Gabler und Bauer weder Satz noch Punkt holen. Anton Hornburger und Daniel Klimmer machten es gegen Werner Dünstl und Robert Schöfer im mittleren Paarkreuz besser und konnten beide Punkte für die Attinger holen. Patrick Schrepf und Christian Dietz konnten die Führung, mit 2 Siegen gegen Max Buchner und Eiglsperger, sogar auf 6:3 ausbauen. Die Attinger und die mitgereisten Fans der Oberschneidinger konnten den Siegeswillen der Attinger Ersten förmlich spüren!

    Das vordere Paarkreuz der Attinger erwischte keinen guten Tag und konnte auch beide direkten Vergleiche gegen Bauer und Gabler keine Punkte erspielen. Somit waren die Oberschneidinger wieder auf einen Punkt dran: 6:5 Zwischenstand. Daniel Klimmer konnte sich in Folge gegen Werner Dünstl überraschend deutlich mit 3:0 durchsetzen, Anton Hornburger machte in der Mitte ebenfalls ein tolles Match gegen Robert Schöfer (3:0 Sieg) und konnte den ersten Matchball der Partie für Patrick Schrepf bereit legen. Dieser zeigte im Match gegen Max Buchner keine Nerven und holte mit dem 3:0 Sieg den entscheidenden Punkt für den Gesamtsieg der Attinger, Endstand: 9:5

    Somit standen die ersehnten ersten Bezirksliga Punkte für die Attinger fest, welche im Anschluss im Rainer Keller zusammen mit den Gästen gefeiert wurden. Die Goaßmaßen wurden selbstverständlich mit dem Gegner geteilt... :-)

    Wir wünschen den Oberschneidingern eine verletzungsfreie Saison und alles Gute für den weiteren Saisonverlauf!

  • Schwerer Bezirksliga-Start für die 1. Mannschaft mit zwei 9:5 Niederlagen gegen TTC Straubing und DJK Leiblfing

    Zur Bezirksligapremiere der TTF Atting ging es am ersten Spieltag zum TTC Straubing 2. Der TTC musste Hans Thurner ersetzen, Atting trat mit der letztjährigen Kreisligameister-Aufstellung an.

    Bereits die Eingangsdoppel ließen ein schweres Spiel erwarten: Kühne/Hornburger unterlagen 3:1 gegen Tauer/Dietl und unser Einser-Doppel Dürr/Klimmer wiederum gewann 3:1 gegen Stögmüller/Wallach. Im Duell der Dreierdoppel mussten Schrepf/Dietz eine knappe Niederlage (11:9 im 5. Satz) gegen Baumann/Drysch einstecken.

    Das erste Einzel der neuen Bezirksligasaison verlor Kühne 3:1 gegen den Straubinger Tauer. Im Match der Abwehrkünstler gewann Helmut Dürr gegen Dietl mit 3:1. Im mittleren Paarkreuz konnte Anton Hornburger die knappen Sätze gegen Stögmüller nicht für sich entscheiden und unterlag 3:1. Daniel Klimmer musste gegen Rainer Wallach eine schmerzliche 3:1 Niederlage hinnehmen. Christian Dietz musste nach gutem Start Andreas Baumann ebenfalls nach 4 Sätzen gratulieren. Patrick Schrepf konnte gegen Drysch trotz einer Verletzung einen knappen 3:2 Sieg einfahren.

    Im zweiten Durchgang verkürzte Dürr mit dem Punkt gegen Tauer auf 6:4, jedoch konnte Dietl gegen Bernd Kühne den alten 3-Punkte Vorsprung wiederherstellen. Daniel Klimmer konnte gegen Stögmüller seine 2:0 Führung nach einem harten Kampf erst im 5. Satz in den Punktgewinn verwandeln. Anton Hornburger musste gegen den gut aufgelegten Wallach ebenfalls eine 0:3 Niederlage einstecken, zum 8:5 Zwischenstand.

    Patrick Schrepf konnte sich eine 2:0 Führung gegen Andreas Baumann herausspielen, musste die nächsten 3 Sätze jedoch abgeben und somit stand die 9:5 Niederlage zum Saisonauftakt für die Attinger Erste fest.

     

    Eine Woche später kam es dann zum ersten Heimspiel der Saison. Mannschaftsführer Daniel Klimmer durfte die Gäste der DLK Leiblfing in Atting begüßen. Leiblfing konnte mit Bestbesetzung antreten, bei Atting sprang Routinier Dürtler als sechser ein.

    Die Attinger erwischten einen schlechten Start und mussten alle Doppel knapp mit 2:3 verloren abgeben. Dürr/Klimmer hatten gegen Schmelter/Schuller das Nachsehen, Kühne/Hornburger kämpften vergebens gegen das starke Einser-Doppel Reichl/Thanner. Auch Schrepf/Dürr konnten ihre 2:1 Führung leider nicht nach Hause bringen.

    Im vorderen Paarkreuz mussten Helmut Dürr und Bernd Kühne gegen Reichl bzw. Thanner jeweils eine lehrreiche 3:1 Niederlage einstecken, zum Stand von 0:5. Daniel Klimmer konnte sich gegen Stefan Schuller mit 3:1 durchsetzen, Anton Hornburger musste sich den Punkt in 5 Sätzen gegen Schmelter hart erkämpfen.

    Patrick Schrepf musste sich gegen Bachmeier mit 0:3 geschlagen geben, wohingegen Egon Dürtler einen 3:0 Sieg gegen Mannes feiern und zum 3:6 stellen. Helmut Dürr musste sich im Einser-Vergleich gegen Reichl im 5. Satz geschlagen geben. Bernd Kühne konnte gegen Thanner nur einen Satz gewinnen und unterlag recht deutlich mit 1:3. Daniel Klimmer und Anton Hornburger machten es gegen Schmelter und Schuller erneut gut und konnten beide Partien für sich entscheiden und somit die vorzeitige Niederlage verhindern. Patrick Schrepf musste gegen Mannes den nächsten Matchball abwehren. Der Attinger schaffte es leider nicht und musste sich im 5. Satz geschlagen geben und den Leiblfingern zum 5:9 Endstand gratulieren.

    Der kleine Fehlstart für die Attinger Erste in die Bezirksliga Saison ist somit perfekt. Die nächsten Spiele werden für die Mannschaft bereits richtungsweisend für das Ziel Klassenerhalt sein.

    Wir wünschen dem TTC Straubing und der DJK Leiblfing alles Gute und eine verletzungsfreie Saison.

  • Dritte Mannschaft mit erstem Auswärtserfolg

    Am 28.09.18 war die Dritte beim TSV Oberalteich V zu Gast. Der TSV stellte mit Baumgartner, Reichardt, Moser und Brandl eine ausgeglichene und starke Mannschaft auf. Atting kam mit Hellauer, Amrhein, Fuchs und Rankl.

    Das Doppel 1 Baumgartner/Moser gegen Hellauer/Amrhein ging mit 1:3 verloren, während Fuchs/Rankl gegen Reichardt/Brandl siegten. In der ersten Einzel-Runde konnte nur Rankl sein Spiel gegen Moser klar mit 3:0 gewinnen, während Amrhein gegen Baumgartner, Hellauer gegen Reichardt und Fuchs gegen Brandl allesamt 2:0-Satzführungen verspielten.

    In der zweiten Einzel-Runde lief es gerade umgekehrt. Hellauer siegte knapp mit 3:2 gegen Baumgartner, Amrhein konnte gegen Reichardt ebenso wie Fuchs gegen Moser schöne 3:1-Siege einfahren, während Rankl große Probleme mit dem Linkshänder Brandl hatte und mit 0:3 unterlag.

    Beim Spielstand von 5:5 ging es in die 1er/3er Duelle. Hier gingen Hellauer gegen Moser knapp mit 3:2 und Fuchs gegen Baumgartner mit 3:1 als Sieger von der Platte und sicherten damit schon ein Unentschieden. Rankl konnte gegen Reichardt leider den Sack noch nicht zumachen, denn er unterlag knapp mit 2:3. Besser, aber sehr spannend machte es Amrhein, als er gegen Brandl einen 0:2 Rückstand noch in einen 3:2-Sieg drehte. Der erste Saisonsieg mit 8:6 war perfekt!

    Nach dem Spiel wurden beide Mannschaften wie üblich im Gasthaus Plötz bestens bewirtet.

  • Dritte Mannschaft kassiert zwei Niederlagen gegen TTC Wallersdorf III und DJK Leiblfing III

    In der zweiten  Begegnung der Saison empfing unsere Dritte am Dienstag 10.10.17 den starken Vorjahresmeister der 3. Kreisliga, den TTC Wallersdorf III. Die Gäste traten mit Wintersperger, Lang, Rammel und Hiergeist an. Atting konnte die Stammbesetzung Fuchs, Bogner, Rankl und Amrhein aufbieten. Nach den Doppeln stand es 1:1. Während Doppel 1 Fuchs/Rankl gegen Wintersperger/Lang knapp unterlagen, gelang es Bogner/Amrhein gegen Rammel/Hiergeist, das  Spiel nach Rückstand noch zu drehen. Fuchs zeigte danach gegen Lang beim 3:2 Nervenstärke, während Bogner gegen Wintersperger in ganz engen Sätzen beim 1:3 etwas das nötige Glück fehlte. Im hinteren Paarkreuz konnte Rankl gegen Hiergeist ein 0:2 noch umbiegen. Rammel war aber beim 0:3 für Amrhein eine Nummer zu groß. In den zweiten Einzeln musste sich auch Fuchs der Routine von Wintersperger in knappen Sätzen mit 1:3 geschlagen geben. Bogner konnte gegen Lang  sicher gewinnen und zum 4:4 ausgleichen. Danach riss der Faden im Spiel der Attinger, denn Rankl  gegen Rammel und Amrhein gegen Hiergeist mussten deutliche Führungen abgeben und  unterlagen jeweils mit 2:3. Danach ging Rankl gegen Wintersperger ebenso deutlich mit 0:3 von der Platte, wie auch Fuchs  gegen Rammel nach einer unkonzentrierten Vorstellung.
    Damit war die Partie mit 4:8 zugunsten von Wallersdorf III entschieden.


    Am 17.10.17 wartete mit dem DJK Leiblfing III der nächste schwere Brocken  auf unsere Dritte Mannschaft. Die Gäste mit Thoma, Kießling, Mannes und Weber in Bestaufstellung trafen auf Fuchs, Bogner, Rankl und Ebner. Das Doppel 1 Fuchs/Rankl konnte sich gegen Thoma/Mannes knapp mit 3:2 durchsetzen, während Bogner/Ebner gegen die Materialspieler Weber/Habersetzer(Einsatz nur im Doppel) kein Rezept  fanden und mit 0:3 unterlagen.
    Fuchs erwischte einen schlechten Tag, hatte Mühe mit Kießling's Angaben und unterlag mit 0:3. Bogner war gut aufgelegt und konnte Thoma mit sicherem Spiel 3:2 besiegen. Rankl kam gegen Weber beim 3:1 immer besser zurecht und siegte verdient. Ebner hingegen hatte der Routine und dem Anti-Belag von Mannes nicht viel entgegen zu setzen und unterlag mit 0:3. Fuchs hatte Thoma anfangs gut im Griff, gab aber das Spiel noch mit 1:3 ab. Bogner rang anschließend Kießling mit 3:2 nieder und schaffte den 4:4 Ausgleich. Bei den Begegnungen Rankl gegen Mannes und Ebner gegen Weber mussten die Hausherren beide Male der Routine der Gäste den Vortritt lassen. Leider fanden weder Rankl gegen Thoma noch Fuchs gegen Mannes das richtige Mittel. Die Spiele gingen jeweils deutlich mit 0:3 an die Gästeakteure.
    Die Dritte rutscht mit dem 4:8 - Endergebnis in die untere Tabellenhälfte ab. Es zeigt sich, dass die beiden besten Mannschaften der Vorsaison in guter Aufstellung auch in diesem Jahr in der Liga den Ton angeben werden.

  • Klare Niederlage im ersten Heimspiel der 4. Mannschaft

    Am Samstag den 14.10. war Oberschneiding IV zu Gast in Atting.

    Die Heimmannschaft spielte mit Ebner, Baumeister, Bogner und Yaghoubi. Oberschneiding kam in Bestbesetzung mit Beuge, Hochstrasser, Hehn und Löw.

    Nach den Eingangsdoppel lag Atting IV schon 0:2 hinten da sich weder Ebner/Bogner noch Baumeister/Yaghoubi gegen die eingespielten Teams der Oberschneidinger durchsetzen konnten.

    Das erste Einzel, Ebner gegen Hochstrasser, startete gut für den Attinger. Nach einem 2:0 Satzvorsprung musste er sich jedoch im fünften Satz geschlagen geben. Die nächsten beiden Partien Baumeister gegen Beuge und Bogner gegen Löw gingen ebenfalls an Oberschneiding. Baumeister sowie Bogner gaben ihr bestes was allerdings nicht ausreichte gegen die routinierten Oberschneidinger. Besser machte es Yaghoubi. Sie lieferte eine starke Vorstellung gegen Hehn und konnte nach einem Spannenden vierten Satz als Sieger von der Platte gehen.

    Ebner konnte seinem Gegner Beuge nicht viel entgegensetzen und hatte nach nur 3 Sätzen das Nachsehen. Baumeister kam nicht richtig ins Spiel und verlor gegen Hochstrasser 3:0. Auch Bogner fand kein Mittel gegen Hehn und verlor ebenfalls klar nach 3 Sätzen.

    Wir gratulieren dem TTC Oberschneiding IV zum 8:1 Sieg und wünschen weiterhin alles Gute für die Saison.

  • 3. Spieltag: 1. Mannschaft mit deutlichem Sieg gegen ersatzgeschwächte TTG Ganacker-Pilsting

     

    Am dritten Spieltag reiste die 1. Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Pilsting, Gegner waren die Aufsteiger von der TTG Ganacker-Pilsting. Ganacker-Pilsting hat sich nach dem Aufstieg sehr gut verstärkt, so wurde ein spannendes Spiel erwartet. Leider fehlten beim Gastgeber die nominellen Nr.1 und 6 der Mannschaft. Atting konnte mit aktuell bester Aufstellung antreten.

    Die Attinger 1. konnte ihre positive Doppelbilanz bestätigen und alle 3 Eingangsdoppel gewinnen. Dürr/Klimmer und Hornburger/Kühne konnten sich mit 3:0 durchsetzen, Dietz/Schrepf konnten mit dem 3:1 Sieg ihre „weiße (Doppel)Weste“ halten.

    Dürr, Klimmer und Hornburger konnten die ersten 3 Einzel jeweils mit 3:0 gewinnen und somit bereits eine komfortable 6:0 Führung erarbeiten. Kühne fehlte gegen den offensivstarken Laubmeier die notwendige Konzentration und Körperspannung und musste sich nach 4 Sätzen geschlagen geben. Schrepf musste gegen Marschall in 4 spannenden Sätzen (davon 3 in der Verlängerung!) seinen Sieg hart erarbeiten. Dietz kam gegen Boneder nicht richtig ins Spiel, konnte sich aber am Ende mit einer konzentrierten Leistung 3:1 mit durchsetzen.

    Der Matchball lag somit für den Attinger einser Dürr im Match gegen Spachtholz bereit. Der „Helmi“ ging entsprechend selbstbewusst an die Platte und konnte 3 Sätze, Spiel und Match für die Attinger holen und zum überraschend deutlichen Endstand von 9:1 stellen.

    Der Sieg wurde im Anschluss, zusammen mit den Gastegebern, im „Schnitzelparadies“ Pilstinger Hof gefeiert. Bei wunderbarer Speiß und Trank (großes Lob an die Küche!) wurde die aktuelle Saison diskutiert.

    Wir wünschen der TTG Ganacker-Pilsting weiterhin alles Gute für die Saison und freuen uns auf das Rückspiel in Atting.

  • Gelungener Saisonauftakt der ersten Mannschaft: „heißer“ Auftaktsieg gegen DJK Hafner Straubing und 9:5 Erfolg gegen DJK Rattenberg

    Am ersten Spieltag der neuen Saison durften wir die Gäste der DJK Hafner Straubing in der Mehrzweckhalle in Atting begrüßen. Aufgrund vieler Erkrankungen und Verletzungen war die Erwartungshaltung gegen die stark besetzten  Straubinger relativ gering.

    Die drei Eingangsdoppeln gingen völlig überraschend direkt an die Attinger: Dürr/Klimmer und Dietz/Schrepf konnten sich klar mit 3:0 durchsetzen, Hornburger/Dürtler feierten ein gelungenes Comeback und konnten einen 0:2 Rückstand noch zum 3:2 Sieg drehen.

    Dürr und Klimmer konnten ihre Eingangs-Einzelpartien jeweils in 3 Sätzen gewinnen und somit einen 5:0 Vorsprung erarbeiten. Hornburger und Dietz mussten sich dem stark besetzten mittleren Paarkreuz, Saur und Meissner, geschlagen geben. Schrepf konnte gegen Schuller den sechsten Punkt für die Attinger sichern, Dürtler hingegen konnte gegen Brandl nur einen Satz erfolgreich gestalten. Die nächsten vier Einzelpartien im vorderen und mittleren Paarkreuz gingen alle an die DJK Hafner, die Partie wurde zum Zwischenstand von 6:7 gedreht. Das hintere Paarkreuz sprang den Vorderleuten zur Seite und konnten jeweils mit 3:1 Sätzen gewinnen und somit den Spielstand auf 8:7 für Atting stellen.

    Das Schlussdoppel zwischen Dürr/Klimmer und Pritzl/Saur musste nun über Sieg für die Attinger oder Unentschieden entscheiden. Die Anspannung war den Spielern anzumerken, so entstand eine sehr fehlerbehaftete Partie mit leichten Vorteilen für die Attinger. Im vierten Satz ergab sich eine kuriose Situation aufgrund einer Doppelberührung am Schläger und die folgende Regeldiskussion. Nach Klärung der Regelsituation und  Austauschs des SRaT konnte das Match fortgesetzt werden. Die Attinger ließen sich von der Situation nicht beirren und konnten Satz, Match und den Punkt  zum umjubelten 9:7 Erfolg einfahren.

     

    Zum zweiten Spieltag stand die weite Auswärtsreise nach Rattenberg auf dem Plan. Das Lazarett lichtete sich wieder etwas und so konnte mit sehr guter Besetzung in das Spiel gegangen werden. Rattenberg trat in gewohnter Bestbesetzung an.

    Die Eingangsdoppel verliefen für die Attinger denkbar schlecht. Dürr/Klimmer erwischten einen schlechten Start und mussten Schaschko/Oswald am Ende nach dem 5. Satz gratulieren. Kühne/Hornburger konnten gegen das starke Einser-Doppel Lorenz/Bauer keinen Satz holen. Dietz/Schrepf konnten zur Freude der Attinger auf 2:1 verkürzen.

    Die Einzel im vorderen Paarkreuz standen im Motto: Angriff gegen Abwehr. Beide Duelle konnten Dürr (3:0 gegen Schaschko) und Klimmer im 5. Satz gegen Lorenz für sich entscheiden. Hornburger musste sich knapp in fünf Sätzen gegen Bauer geschlagen geben. Kühne und Schrepf konnten die Punkte gegen Wittmann und Eidenschink holen und auf die 5:3 Führung stellen. Dietz gewann gegen den sehr gut aufgelegten Oswald nur einen Satz. Lorenz wollte seine Niederlage aus dem ersten Einzel wieder gut machen und bezwang Dürr mit geballter Offensive in 4 Sätzen. Die nächsten vier Partien konnten Klimmer, Kühne, Hornburger und Dietz alle für sich entscheiden. Für die Attinger stand somit am Ende mit dem 9:5 der zweite Sieg im zweiten Spiel zu Buche.

    Im Anschluss traf man sich zu einer gemütlicher Runde um die vergangenen (und zukünftigen) Tischtennis Eindrücke und Ereignisse zu diskutieren.

    Wir wünschen der DJK Hafner und der DJK Rattenberg weiterhin eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison!

     

  • Erfolgreiches Spiel der TTF Atting II in der 2. Kreisliga

    Am Freitag, den 06.10. durften die Männer des TTF Atting II die Gäste vom TTC Straubing IV begrüssen.

    Straubing trat mit Seifert, Stögmüller, Eder, Klein, Akslrud und Stumhofer an.

    TTF Atting II trat mit Dürtler, Wiesmüller, Heil, Stavrics, Hellauer und Fuchs an.

    Auf unseren Stammspieler Schrepf mussten wir leider verzichten, da er in der 1. Mannschaft gegen Rattenberg aushalf. Aber mit Fuchs konnten wir auf starken Ersatz zurückgreifen.

    Die Paarungen starteten sehr vielversprechend. Die Doppel Dürtler/Stavric gegen Stögmüller/Eder, Wiesmüller/Heil gegen Seifert/Klein sowie Hellauer /Fuchs  gegen Akslrud/Stumhofer konnte der TTF Atting zu seinen Gunsten entscheiden. Somit lag man bereits mit 3:0 in Führung.

    Die Erfolgsserie setzte sich fort. Dürtler konnte sich in einem spannenden Spiel gegen Stögmüller durchsetzen, Wiesmüller gewann sein Match gegen Seifert wie auch Heil gegen Klein. Somit betrug der Spielstand bereits 6:0. Auch in den nächsten Paarungen lief es zu Gunsten der Attinger. Stavrics  gewann gegen Eder und Hellauer gegen Stumhofer. Den Sack machte dann Fuchs gegen Akslrud zu und somit betrug der Endstand 9:0.

    Dies bedeutet nach dem Sieg gegen Wiesenfelden die Tabellenführung! Das stimmt die Attinger zuversichtlich für das Spiel am 10.10. bei  Phoenix Straubing. Zuschauer sind herzlich willkommen. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr.

     

  • Dritte Mannschaft startet erfolgreich in die 3. Kreisliga

    Zum ersten Saisonspiel war am 26.09.17 der Mitaufsteiger TSV Bogen III zu Gast bei TTF Atting III. Die Bogener waren im Vergleich zur Vorsaison an zwei Positionen verstärkt und traten mit Borowiak, Förster, Schrettenbrunner und Gratias an. Die Heimmannschaft spielte mit Fuchs, Bogner, Rankl und Amrhein in gewohnter Formation. Das gut eingespielte Doppel 1 Fuchs/Rankl hatte nur im ersten Satz Probleme mit Gratias/Borowiak und konnte sich klar mit 3:1 durchsetzen. Auch Doppel 2 Bogner/Amrhein war gegen Förster/Schrettenbrunner ungefährdet und siegte 3:0.

    In den anschließenden Einzeln erwischten die Bogener den besseren Start. Fuchs machte gegen Förster zu viele leichte Fehler, agierte zu passiv und hatte mit 1:3 das Nachsehen. Bogner gab gegen Borowiak eine 2:0-Satzführung ab und verlor auch den Entscheidungssatz. Auch Rankl war gegen Gratias nicht erfolgreich. Die schnellen und variablen Angaben des Bogeners waren der entscheidende Vorteil, der Gratias zum 3:2-Sieg verhalf. Das folgende vierte Einzel von Amrhein gegen Schrettenbrunner ging klar mit 0:3 an den Bogener, der sich vom Materialspiel des Attingers nicht beeindrucken ließ. Zudem musste Fuchs auch noch das Duell 1 er gegen 1 er an Borowiak abgeben. Der Bogener nutzte jeden hohen Ball von Fuchs zum Abschluß und siegte verdient mit 3:1 Sätzen.

    Nach dem Zwischenstand von 2:5 und 0:5 Einzeln schien die Partie schon fast entschieden. Bogner startete aber mit seiner konzentrierten Leistung beim 3:2 gegen  Förster die Aufholjagd. Rankl konnte anschließend gegen den mit sehr vielen Netz- und Kantenbällen agierenden Schrettenbrunner im 5. Satz gewinnen. Danach zeigte sich Amrhein von den gefährlichen Angaben von Gratias unbeeindruckt und konnte durch sicheres Spiel mit 3:1 von der Platte gehen. Der Zwischenstand war nun 5:5!

    Die Weichen auf Sieg stellte Rankl, der gegen Borowiak ein 0:2 aufholte, und im Entscheidungssatz die besseren Nerven zeigte. Fuchs ging im nächsten Spiel gegen Schrettenbrunner mit 3:1 als Sieger von der Platte. Den letzten Punkt des Abends zum 8:5 - Endstand steuerte Bogner bei, der gegen Gratias klar mit 3:0 die Oberhand behielt.

    Diese tolle Moral und die kämpferische Leistung wird den Mannen um Kapitän Fuchs noch lange in Erinnerung bleiben. Wir wünschen den Gästen aus Bogen noch eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison.

  • 4. Spieltag: Knappe Niederlage für die 2. Mannschaft gegen TTG Ganacker-Pilsting

     

    Am 4. Spieltag durften  die Männer der 2. Mannschaft die Gäste aus Ganacker-Pilsting begrüßen. Der TTF Atting II musste auf seinen Stammspieler Egon Dürtler verzichten, der verletzungsbedingt pausieren musste. Somit unterstützen Josef Fuchs im Doppel und Manfred Rankl in den Einzeln.

    Leider konnten sich weder Wiesmüller / Heil, noch die neuformierten Doppel Schrepf /Stavric und Hellauer / Fuchs durchsetzen und mussten jeweils alle im 5. Satz das Spiel an die Gegner abgeben. Auch Robert Wiesmüller verlor sein Einzel unglücklich im 5. Satz gegen de starken Peter Spachtholz. Somit lag man bereits mit 0:4 zurück. Dann konnten allerdings Jürgen Heil, Patrick Schrepf und Svetislav Stavric ihre Einzel für sich verbuchen und man konnte auf 3:4 aufholen.  Allerdings wendete sich nun das Blatt wieder. Christian Hellauer und Manfred Rankl konnten sich gegen ihre Gegner Ralf Boneder und Sven Hörkner nicht durchsetzen und die Attinger lagen nun mit 3:6 Punkten zurück.

    Robert Wiesmüller und Jürgen Heil mussten Ihre Punkte im zweite Einzel ebenfalls abgeben und man lag nun mit 3:8 Punkten fast schon uneinholbar zurück. Patrick Schrepf und Svetislav Stavric zeigten an diesem Abend ein sehr gute Leistung und gewannen ihre Einzel, und konnten durch zwei Siege auf 5:8 verkürzen.

    Sven Hörkner vom TTG Gnacker-Pilsting machte nun den Sack gegen Christian Hellauer zu und somit gewann Ganacker-Pilsting verdient mit 9:5.

    Ein besonderer Dank, trotz der Niederlage, an Egon Dürtler, der uns als erfahrener Coach zur Seite stand.

    Der Abend wurde dann bei Pizza und Bier im Valentino beendet.

  • 3.Spieltag: 9:4 Heimsieg für die 1. Mannschaft gegen TSV Oberalteich 3

     

    Zum 3.Spieltag in der 1. Kreisliga Straubing durften die Gäste aus Oberalteich in Atting begrüßt werden. Oberalteich musste auf seine beiden Youngster Gress und Godovanciuc verzichten, Atting konnte mit Bestbesetzung antreten.

    TTF Atting konnte nach den Eingangsdoppeln mit 2:1 in Führung gehen. Dürr/Klimmer konnte sich in der „Materialschlacht“ gegen Plötz/Pömmerl mit 3:0 durchsetzen, Kühne/Dietz konnten ihren ersten Doppelerfolg der Saison gegen Kräh/Moser feiern. Hambauer/Hornburger mussten gegen König/Kube hingegen ihre erste Saisonniederlage einstecken.

    Dürr konnte gegen König nach anfänglichen Schwierigkeiten im 5. Satz niederringen und den Spielstand auf 3:1 erhöhen. Klimmer konnte sich gegen „Angstgegner“ Plötz diesmal deutlich in 3 Sätzen gewinnen. Kühne und Hambauer ließen konnten im mittleren Paarkreuz ebenfalls mit 2 Siegen glänzen und konnten den Spielstand auf 6:1 erhöhen. Hornburger musste sich gegen Routinier Pömmerl im 5. Satz geschlagen geben. Dietz konnte sich in 4 engen Sätzen gegen Kube durchsetzen und eine 7:2 Führung erspielen.

    Dürr kam gegen Plötz besser ins Spiel und gewann deutlich mit 3:0. Klimmer konnte im spannenden Match gegen König  am Ende den Sack nicht zu machen und musste sich im 5. Satz geschlagen geben. Kühne tat es ihm gegen Kräh im nächsten Einzel gleich und verlor ebenfalls im 5. Satz. Der souverän aufspielende Hambauer konnte sein Spiel gegen Moser zur Freude der Attinger mit 3:0 gewinnen und zum Endstand von 9:4 stellen.

    Nach dem Spiel fand man sich zu einer gemütlichen Runde beim Fathi ein. Bei Pizza und Bier konnte über das Spiel und den aktuellen Saisonverlauf philosophiert werden.

    Wir wünschen dem TSV Oberalteich Viel Glück für den weiteren Saisonverlauf.

     

  • Dritte Mannschaft setzt sich an die Tabellenspitze

    Am Dienstag 25.10.16 war der TSV Mitterfels II in Atting zu Gast. Nach dem Sieg im Spitzenspiel in Ascha ergab sich die Möglichkeit, noch weiter in der Tabelle vor zu rücken.

    Während die Gastgeber wie zuletzt mit Fuchs, Bogner, Rankl und Amrhein vollständig antreten konnten, kamen die Mitterfelser mit Jobst Andreas, Jobst Daniela, Fischer und Pinke stark ersatzgeschwächt.

    Die beiden Doppel Fuchs/Rankl gegen Jobst A./Fischer und Bogner/Amrhein gegen Jobst D./Pinke waren deutliche Angelegenheiten für Atting. Auch in allen folgenden Einzeln, Fuchs gegen Jobst D., Bogner gegen Jobst A., Rankl gegen Pinke, Amrhein gegen Fischer, Fuchs gegen Jobst A. und Bogner gegen Jobst D., waren die Gäste ohne Siegchance. Mit dem klaren 8:0 - Sieg war es der 3. Mannschaft dann tatsächlich gelungen, sogar bis an die Tabellenspitze vorzurücken.

    Die beiden Mannschaften trafen sich danach noch auf auf ein Bier und eine Pizza im Valentino in Rain.

    Die Videos vom Spiel findet ihr wie gewohnt auf unserem -Channel

  • 3. Mannschaft gelingt Sensationssieg in Ascha

    Am Donnerstag, 20.10.2016 traf die 3. Mannschaft in Ascha auf den ungeschlagenen Tabellenführer, der sich in den bisherigen Partien der Saison stets souverän durchsetzen konnte. Beide Teams kennen sich bereits aus Freundschaftsspielen und durch die regelmäßigen Trainingsbesuche von "Manni" Manfred Rothermund in Atting. Daher war es für einige Attinger Vereinskameraden selbstverständlich, das Spiel als Zuschauer und Coach mit zu verfolgen.

    Bei der Aufstellung zeigte sich der Gastgeber mit Rothermund, Schuhbauer,  Alt und Paukner in der Topbesetzung. Atting trat mit Fuchs, Bogner, Rankl und Amrhein ebenfalls ohne Ersatz an. Beim Doppel 1 bekamen es Fuchs/Rankl mit dem routinierten Duo Schuhbauer/Paukner zu tun. Die beiden Attinger konnten die Begegnung mit einem ungefährdeten 3:0 für sich entscheiden und bleiben somit weiterhin ungeschlagen. Doppel 2 Rothermund/Alt gegen Bogner/Amrhein war hart umkämpft. Ascha agierte im Entscheidungssatz sicherer und konnte sich mit 3:2 durchsetzen.

    Im vorderen Paarkreuz trafen die Gäste auf die beiden in dieser Saison noch unbesiegten Rothermund und Schuhbauer. Bogner konnte mit einer konzentrierten Leistung gegen den überraschend defensiv spielenden "Manni" Rothermund überzeugen und einen knappen 3:2 Erfolg verbuchen. Etwas unglücklicher hingegen spielte Fuchs gegen Schuhbauer. Nach vielversprechendem Start setzte sich schließlich  der Aschaer mit seinem sicheren Schnitt- und Konterspiel mit 3:1 durch. Im hinteren Paarkreuz hatte Amrhein gegen Alt mit 0:3 das Nachsehen. Dagegen spielte Rankl gegen Paukner sehr solide und stellte mit seinem 3:0 Sieg das Ergebnis auf 3:3.

    Ab diesem Zeitpunkt spielten die Gäste groß auf. Fuchs landete gegen den passiven Rothermund einen 3:1 Sieg und Bogner setzte sich nervenstark im 5. Satz gegen Schuhbauer durch. Rankl benötigte anschließend gegen Alt nur drei Sätze. Das Spiel des Abends aus Attinger Sicht  lieferte danach Amrhein gegen Paukner. Alex konnte endlich sein Potenzial abrufen, kam zu einem schönen 3:1-Sieg und holte damit seinen ersten Punkt! Den Schlusspunkt zum 8:3 Sieg setzte Fuchs mit seinem 3:0 gegen Alt. Damit war der völlig unerwartete Sieg perfekt.

    Die Attinger Fans feierten ihre Vereinskameraden mit der mitgebrachten Feuerwehrsirene und mit tosendem Applaus. Beide Mannschaften trafen sich anschließend noch im Sportheim in Ascha und ließen den Abend gemütlich ausklingen. Nach dieser tollen Mannschaftsleistung liegt beim nächsten Heimspiel die Tabellenspitze in Reichweite!

    Die Mannschaft will sich auf diesem Wege nochmal bei den mitgereisten Kameraden für das erfolgreiche Coaching bedanken!

    Die Videos vom Spiel findet ihr wie gewohnt auf unserem -Channel

  • Heimerfolg für die 3. Mannschaft gegen TSV Bogen IV

    Nach dem Dämpfer in der vergangenen Woche in Oberschneiding, hatte die Dritte am Dienstag 11.10.16 den Tabellenletzten aus Bogen zu Gast. Das Ziel war, die Scharte umgehend auszuwetzen und mit einer ansprechenden Leistung die Punkte einzufahren. Die Gäste waren mit Wallner Karin, Seidl, Modabber und Lenz-Kunert nicht in Bestbesetzung am Start, während die Heimmannschaft mit Fuchs, Bogner, Rankl und Amrhein ohne Ersatz antreten konnte.

    Die beiden Doppel Fuchs/Rankl gegen Wallner/Lenz-Kunert  und Bogner/Amrhein gegen Seidl/Modabber gingen ganz klar mit 3:0 an die Gastgeber, die den Ball sicherer im Spiel  halten konnten. Fuchs hatte anschließend gegen Seidl ebenso wenig Mühe wie Bogner gegen Wallner, die beide mit 3:0 siegten und das Ergebnis zwischenzeitlich auf 4:0 stellten.

    Das hintere Paarkreuz tat sich an diesem Abend etwas schwerer. Rankl konnte gegen Lenz-Kunert zwar 3:0 gewinnen, aber Amrhein, der gut gegen Modabber gestartet war zog mit 1:3 in knappen Sätzen den kürzeren. Er wartet damit immer noch auf seinen ersten Einzelsieg. Die zweiten Einzelpaarungen waren für Fuchs gegen Wallner und Bogner gegen Seidl mit 3:0 klare Angelegenheiten. Den Schlusspunkt zum 8:1 - Sieg setzte Rankl in drei knappen Sätzen gegen Modabber.

    Die Mannschaften verabredeten sich anschließend noch in der Pizzeria Valentino in Rain, und ließen den Abend gemütlich ausklingen.

    Wie immer findet ihr die Videos vom Spiel auf unserem YouTube-Kanal

      TTF Atting III TSV 1883 Bogen Tischtennis IV 1. Satz 2. Satz 3. Satz 4. Satz 5. Satz Sätze Spiele
    D1-D1 Fuchs, Josef
    Rankl, Manfred
    Wallner, Katrin
    Lenz-Kunert, Christian
    11:5 11:6 11:6     3:0 1:0
    D2-D2 Bogner, Roland
    Amrhein, Alexander
    Seidl, Andreas
    Modabber, Dabbagh-Behzad
    11:8 11:4 11:3     3:0 1:0
    1-2 Fuchs, Josef Seidl, Andreas 11:6 11:5 11:2     3:0 1:0
    2-1 Bogner, Roland Wallner, Katrin 11:2 13:11 11:1     3:0 1:0
    3-4 Rankl, Manfred Lenz-Kunert, Christian 11:5 11:9 11:1     3:0 1:0
    4-3 Amrhein, Alexander Modabber, Dabbagh-Behzad 14:12 5:11 10:12 8:11   1:3 0:1
    1-1 Fuchs, Josef Wallner, Katrin 11:4 11:7 11:2     3:0 1:0
    2-2 Bogner, Roland Seidl, Andreas 11:7 11:0 11:2     3:0 1:0
    3-3 Rankl, Manfred Modabber, Dabbagh-Behzad 11:9 11:8 12:10     3:0 1:0
      Bälle: 304:169 25:3 8:1

     

  • Hart erkämpfter 9:4 Auswärtssieg der 1. Mannschaft gegen die DJK Rattenberg

    Am zweiten Spieltag durfte die 1. Mannschaft der TTF Atting das erste Auswärtsspiel der Saison bei der DJK Rattenberg bestreiten. Für die Rattenberger war es das 1. Saisonspiel so durfte man sich auf hochmotivierte Gegner einstellen.

    In den 3 Eingangsdoppeln konnte Atting seine Doppelstärke unter Beweis stellen und einen 2:1 Vorsprung erarbeiten. Dürr/Klimmer konnte sich gegen Schaschko/Oswald deutlich mit 3:0 durchsetzen. Hornburger/Hambauer erspielten den Zweiten Punkt in einem 4-Satz Match gegen Wittmann/Eidenschink. Kühne/Dietz konnte sich gegen das starke 1er Doppel Lorenz/Bauer der Rattenberger nur einen Satz sichern.

    Im ersten Einzel musste sich Klimmer diesmal im 5. Satz gegen Lorenz, trotz zwischenzeitlicher 2:1 Satzführung, geschlagen geben. Dürr machte es gegen Schaschko besser und gewann mit 3:0 Sätze. Im mittleren Paarkreuz musste Hambauer sein erstes Einzel der Saison gegen den stark aufspielenden Bauer abgeben. Kühne konnte hingegen Wittmann in 4 Sätze besiegen. Ein spannendes Match lieferten sich wieder einmal Eidenschink und Dietz. Dietz konnte, gegen den vermeintlichen Angstgegner, am Ende im 5. Satz vom Tisch gehen. Hornburger konnte seine positive Form gegen Oswald unter Beweis stellen und 3:0 gewinnen.

    Mit einem 6:3 Zwischenstand ging es weiter zu den 2. Matches im vorderen Paarkreuz. Dürr konnte Lorenz mit 3:0 von der Platte schicken. Klimmer konnte gegen Schaschko das gleiche Ergebnis erzielen und somit stand ein beruhigender Vorsprung von 8:3 für die Attinger zu Buche. Bauer konnte mit seinem 5-Satz Sieg gegen Kühne den ersten „Matchball“ der Attinger abwehren und auf 8:4 verkürzen, ehe Hambauer in einer wahren Zitterpartie gegen Wittmann den Sack zu machen konnte. Hambauer hätte beinahe noch seine 2-Satz Führung verspielt, konnte aber letztlich im 5. Satz mit 11:9 als umjubelter Matchwinner von der Platte gehen.

    Der Abend wurde danach in der gemütlichen Wirtschaft der Rattenberger, bei ein paar Bierchen und deftigem Essen (vor allem zur Zufriedenheit vom Helmi) weiter geführt.

    Wir wünschen der DJK Rattenberg eine erfolgreiche Saison und bedanken uns für die fairen Spiele und den schönen Abend.

  • Unglückliche Niederlage der 3. Mannschaft gegen Oberschneiding IV

    Voller Zuversicht fuhr unsere Dritte am 04.10.16 zum Auswärtsspiel gegen Oberschneiding IV. Nach dem starken Auftritt gegen Landau III in der vergangenen Woche rechnete man sich gute Chancen aus, die Punkte mitzunehmen. Zumal man mit Fuchs, Bogner, Rankl und Amrhein mit der besten Aufstellung antreten konnte. Dies traf allerdings auch auf den Gegner zu, der mit Löw, Hochstrasser, Schöfer und Hehn ebenfalls in voller Stärke aufgestellt war.

    Das Doppel 1 Fuchs/Rankl konnte gegen Hochstrasser/Hehn klar mit 3:1 siegen, während Doppel 2 Bogner/Amrhein gegen Löw/Schöfer einen 2:0 Vorsprung noch abgaben und mit 2:3 unterlagen.

    In den Einzelpaarungen des vorderen Paarkreuzes siegte  Fuchs gegen Hochstrasser deutlich mit 3:0 und Bogner gegen Löw nach 0:2 Rückstand knapp mit 3:2. Im hinteren Paarkreuz unterlag Amrhein gegen Schöfer unglücklich nach einer 2:0 Führung noch mit 2:3. Rankl siegte nach Startschwierigkeiten gegen Hehn mit 3:1 und stellte das Ergebnis auf 4:2. In den zweiten Einzelpaarungen des vorderen Paarkreuzes unterlag Fuchs gegen Löw in einer knappen Begegnung in der Verlängerung des 5. Satzes, doch Bogner stellte mit dem 3:1 gegen Hochstrasser den zwei-Punkte-Vorsprung wieder her. Die Paarungen Schöfer gegen Rankl und Hehn gegen Amrhein gingen knapp an die Gastgeber zum Zwischenstand von 5:5. Anschließend konnte Fuchs gegen Schöfer mit 3:1 siegen. Rankl zog gegen Löw mit 0:3 den kürzeren, so dass es vor den letzten beiden Einzeln 6:6 stand. Im Spiel Hhochstrasser gegen Amrhein fand der Oberschneidinger immer besser ins Spiel und gewann mit 3:1. Das letzte Einzel bot Bogner gegen Hehn noch die Möglichkeit zum Ausgleich, doch Hehn war im 5. Satz der Glücklichere.

    Zum Abschluss des Abends kehrten die Mannschaften noch beim Ali ein, wo die spannende Begegnung noch länger analysiert wurde. Wir gratulieren den Oberschneidingern zum Sieg und hoffen in der Rückrunde auf ein besseres Ergebnis.

  • Saisonauftakt der dritten Mannschaft - Heimsieg gegen TTC Landau III

    Am Dienstag, 27.09.2017 stieg die dritte Mannschaft in den Spielbetrieb der 4. Kreisliga Straubing ein. Die neu formierte Truppe um Mannschaftsführer Josef Fuchs konnte nach dem intensiven Sommertraining das erste Spiel gegen Landau III kaum mehr erwarten. Die Gäste traten ersatzgeschwächt ohne ihr vorderes Paarkreuz Konrad/Laubmeier an. Bei der Heimmannschaft fehlte nur Alexander Amrhein, der an Position 4 durch Martin Gierl ersetzt wurde.

    Das Doppel 1 Fuchs/Rankl hatte anfangs Mühe gegen Bajl/Andreas, fand aber dann gut ins Spiel und siegte mit 3:1. Eine klare Angelegenheit war das Doppel 2. Bogner/Gierl siegten gegen Lommer/Wolferseder ungefährdet mit 3:0.

    Im vorderen Paarkreuz konnte Josef Fuchs nur knapp in fünf Sätzen gegen Lommer gewinnen, während Roland Bogner mit einem klaren Dreisatzerfolg gegen  Bajl das Ergebnis auf 4:0 stellte.

    Im hinteren Paarkreuz war Manfred Rankl nie gefährdet und konnte gegen Holger Andreas 3:0 gewinnen, während Martin Gierl in seinem ersten Punktspiel gegen Valentin Wolferseder mit 0:3 das Nachsehen hatte.

    In den zweiten Einzelpaarungen spielten Josef Fuchs, Roland Bogner und Manfred Rankl stark auf und holten gegen Bajl, Lommer und Wolferseder die restlichen Punkte zum 8:1 Heimerfolg. Der Abend endete in gemütlicher Runde im Gasthaus Valentino in Rain.

    Wir wünschen den Gästen aus Landau für den Rest der Saison viel Glück und Erfolg.

    Die Videos vom Spiel findet ihr wie gewohnt auf unserem Kanal!

    Martin Gierl, Josef Fuchs, Roland Bogner, Manfred Rankl

Trainingszeiten

Wochentag Wer Beginn Ende Zeitraum
Dienstags Jugend 18.00 Uhr 19.30 Uhr Schulbeginn bis Beginn der Pfingstferien
Dienstags Erwachsene 19.30 Uhr 22.00 Uhr ganzjährig
Freitags Jugend ab 19.00 Uhr   Schulbeginn bis Beginn der Pfingstferien
Freitags Erwachsene 19.30 Uhr 22.00 Uhr ganzjährig
         

 

Events...

April
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

demnächst...

23 Apr 2019;
06:00PM - 07:30PM
Jugendtraining
23 Apr 2019;
07:30PM - 10:00PM
Herrentraining
26 Apr 2019;
07:00PM - 08:30PM
Jugendtraining
26 Apr 2019;
07:30PM - 10:00PM
Herrentraining
27 Apr 2019;
05:00PM - 07:00PM
Jugend- und Erwachsenentraining

Partner...