TTF Atting e.V.

Tischtennis im Gäuboden

Home

Filter
  • Atting 2 siegt gegen den TSV Bogen 2

    Am 28.9.2018 waren die Spieler des TTF Atting 2 zu Gast beim TSV Bogen 2. Die Gastgeber starteten mit Fuchs, Reischer, Bosl Christian und Scherl in die Partie. Die Aufstellung von Atting war: Dürtler, Stavric, Heil und Bogner

    Im ersten Doppel Fuchs/Scherl konnten sich Dürtler/Stavric knapp in 3:1 Sätzen durchsetzen. Reischer/Bosl hatten mit Heil/Bogner kein Problem und siegten 3:0. Stavric kämpfte Fuchs in fünf engen Sätzen nieder und erzielte das 2:1 für die Attinger.

    Reischer war Dürtler klar überlegen und siegte 3:0. Bogner fand gegen das sichere Offensivspiel von Bosl kein Rezept und ging mit einer 3:1 Niederlage von der Platte. Heil siegte gegen den von Krämpfen geplagten Scherl in fünf Sätzen. Dürtler spielte stark gegen Fuchs und gewann 3:1. Reischer hatte mit Stavric keine Probleme und siegte klar. Scherl konnte sich gegen Bogner nicht durchsetzen und verlor 3:1.

    Spielstand 7:4 für Atting. Heil und Bogner konnten den ersehnten letzten Punkt nicht gegen ihre Gegner Fuchs und Reischer holen. Das letzte und entscheidende Match bestritten Scherl und Stavric. In einem nervenaufreibenden fünf Satz Spiel, konnte der Attinger den Sieg für uns verbuchen. Endstand 8:6 für Atting 2

    Wir wünschen dem TSV Bogen eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison und wir freuen uns schon auf die Rückrunde.

  • Saisonauftakt der ZWEITEN Mannschaft

    Zum Saisonauftakt in der neuformierten Bezirksklasse A, hat unsere ZWEITE ein Auswärtsspiel beim TTC Landau 2. Die Landauer waren stark besetzt mit den Spielern um Loher, Balda, Aigner und Hoch Günther. Atting musste Dürtler und Heil ersetzen. Somit war die Attinger Aufstellung: Stavric, Bogner, Hellauer und Amrhein.

    Im ersten Doppel Balda/Aigner mussten sich Stavric/Bogner in knappen Sätzen 3:1 geschlagen geben. Das zweite Doppel um Loher/Hoch gegen Hellauer/Amrhein ging klar mit 3:0 an die Gastgeber. In den Einzeln starteten Loher gegen Bogner und Balda gegen Stavric. Beide Partien konnten die Landauer mit 3:0 Sätzen für ihren Verein verbuchen. Die nächste Begegnung war Aigner gegen Amrhein. Amrhein konnte sein Materialspiel gut einsetzen und sorgte für den einzigen Punkt auf Attinger Seite.

    Hellauer und Stavric konnten sich gegen Hoch und Loher nicht durchsetzen und verloren beide in 3:1 Sätzen. Balda gegen Bogner war auf dem Papier ein klares Spiel für den Landauer. Es entwickelte sich aber ein spannendes Match der beiden, das Balda im fünften Satz knapp für sich entscheiden konnte. Das letzte Spiel des Abends wurde von Aigner sicher gegen Hellauer gewonnen. Somit siegte der TTC Landau 2 klar mit 8:1.

    Wir wünschen dem TTC Landau eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison.

  • Atting III unterliegt SV Wiesenfelden bei Saisonauftakt

    Zum Start in die Saison der neu gestalteten Bezirksklasse B Straubing 2 war am 18.09.18 der SV Wiesenfelden zu Gast in der Mehrzweckhalle Atting. Für die Gäste traten neben Spitzenspieler Biendl, Leibl, Stöberl und Wagner an. Atting III stellte Hellauer,  Amrhein, Fuchs und Rankl auf.

    Bei den Doppeln konnten sich Hellauer/Amrhein  überraschend gegen Biendl/Leibl im 5. Satz knapp durchsetzen, während Fuchs/Rankl gegen Stöberl/Wagner noch nicht die gewohnte Sicherheit aufwiesen. Durch viele leichte Fehler gingen sie schließlich mit 1:3 als Verlierer von der Platte.

    Im vorderen Paarkreuz fand Hellauer gegen Materialspieler Leibl kein Mittel und verlor klar mit 0:3. Amrhein geriet gegen den starken Topspin-Spieler Biendl zunächst mit 0:2 in Rückstand. Er konnte aber durch gute Taktik und Kampfgeist zum 2:2 ausgleichen. Die Sensation zugunsten Amrheins lag in der Luft, doch konnte Biendl im 5. Satz durch seine Routine und Sicherheit mit 11:5 die Oberhand behalten.

    Im hinteren Paarkreuz startete Fuchs gegen Wagner unsicher und geriet in Rückstand. Er konnte sich aber im Spielverlauf steigern und die folgenden 3 Sätze für sich entscheiden. Rankl kam mit dem Noppenspiel von Stöberl nicht klar und unterlag mit 1:3. Beim Spielstand von 2:4 ging es in die zweiten  Einzel.

    Hellauer konnte der Offensive Biendls wenig entgegensetzen und ging mit 0:3 von der Platte. Amrhein spielte stark gegen Leibl und wurde mit 3:1 belohnt. Fuchs ließ gegen Stöberl zu viele Chancen ungenutzt und verlor knapp. Rankl brachte Wagner mit druckvollem und platziertem Spiel in Bedrängnis und setzte sich verdient mit 3:1 durch. Beim Spielstand von 4:6 ging es in die letzten Einzel. Biendl war für Fuchs zu offensiv, konnte sich mit platziertem Topspin ein ums andere Mal die Punkte sichern und mit 3:0 siegen. Den Schlusspunkt zum 8:4 für die Gäste machte Stöberl mit seinem dritten Sieg. Hellauer kam mit dem variablen Noppenspiel nicht klar und zog mit 0:3 den kürzeren.

    Für die Dritte war das der erwartete Auftakt in eine harte Saison in der Bezirksklasse B mit vielen spielstarken Gegnern. Wir wünschen dem SV Wiesenfelden eine verletzungsfreie und erfolgreiche Saison.

  • Unentschieden zum Saisonauftakt für die vierte Mannschaft

    Die vierte Mannschaft der Tischtennisfreunde Atting begrüßten am Samstag den 15.09.18 die Spieler vom TSV 1883 Bogen Tischtennis IV. Die Gäste trafen mit Schrettenbrunner, Kemmer, Meisinger und Schober in Atting ein. Die Heimmannschaft spielte mit Ebner, Schötz, Baumeister und Bogner. Das Erste Doppel Ebner/Baumeister musste sich gegen Kemmer/Meisinger nach drei Sätzen geschlagen geben. Dem zweiten Doppel Schötz/Bogner gelang es nach einem 2:0 Satzrückstand gegen Schrettenbrunner/Schober das Spiel sensationell zu drehen. Sie konnten nach einem Spannenden fünften Satz das Match für sich entscheiden.

    Ebner konnte sich im Spiel gegen Kemmer behaupten und sich nach drei Sätzen feiern lassen. Auch Schötz konnte sich mit seiner konzentrierten Leistung gegen Schrettenbrunner durchsetzen. Ebenfalls Baumeister, ihm konnte Schober nicht viel entgegen setzten. Bogner hingegen konnte nur einen Satz gegen Meisinger für sich entscheiden und hatte nach vier Sätzen das Nachsehen. In den nächsten Einzeln konnte Ebner sein hart umkämpftes Spiel leider nicht für sich entscheiden. Auch er musste nach fünf Sätzen dem Bogener Schrettenbrunner zum Sieg gratulieren. Schötz kam nach einem 0:1 Rückstand gegen Kemmer richtig ins Spiel, und konnte vorerst die nächsten zwei Sätze für sich verbuchen. Nach erneuter Konzentration konnte er nach dem Entscheidungssatz als Sieger von der Platte gehen.

    Baumeister musste sich trotz 2:1 Satzführung gegen Meisinger geschlagen geben. Und auch Bogner fand kein Mittel gegen Schober. Sie musste nach drei Sätzen die Niederlage hinnehmen. In den letzten Einzeln hatte Baumeister nicht den Hauch einer Chance gegen Schrettenbrunner. Ebner zeigte eine starke Vorstellungen und zwang seine Gegnerin Meisinger in die Knie. Auch Schötz war Schober klar überlegen und besiegte ihn auf drei Sätze. Bogner kam beim letzten Spiel des Tages mit der Spielweise von Kemmer nicht zurecht und unterlag ihr.

    Wir wünschen dem TSV 1883 Bogen Tischtennis IV eine gute, verletzungsfreie Saison und freuen uns auf die Rückrunde.

  • 30 Jahre Tischtennisfreunde Atting - Jubiläumsfeier mit Weinfest und Tischtennis-Turnier

    Im Jahre 1988 taten sich in Atting erstmals sportbegeisterte Hobby-spieler zusammen, um sich im Wettbewerb mit anderen Vereinen zu messen und das gesellschaftliche Leben im Dorf zu bereichern. Seither kann sich der Verein stetig über steigende Mitgliederzahlen und bessere sportliche Leistungen erfreuen. Zum 30-jährigen Bestehen entschied sich der Verein unter Führung von Robert Wiesmüller und Vize Patrick Schrepf, am Samstag 08.09.18 ein Weinfest mit Rahmenprogramm abzuhalten.

    Beim Tischtennis-Turnier als sportlichen Höhepunkt kämpften ab 11:00Uhr acht befreundete Mannschaften in spannenden Spielen um den Sieg. Diesen holte sich die Truppe vom TSV Mitterfels (Klaus Wiesmüller, Markus Heimerl, Norbert Stenzel) vor dem TTC Oberschneiding (Fabian Neudecker, Werner Dünstl, Martin Buchner). Weitere Teilnehmer waren TTC Straubing, TTG Phoenix Straubing, SV Ascha, TSV Strahlfeld, TSV Alteglofsheim und TTC Wörth/Donau.

    Am Nachmittag war am Sportplatz ein Spielepark nach dem Motto „Highland Games“ aufgebaut, in dem sich die Gäste in Disziplinen wie „Steine schleppen“, „Bierkisten stapeln“ oder „Eier werfen“ messen konnten.

    Im Festzelt sorgte ab 18:00 das Duo Toni Niedermeier und Norbert Stenzel für beste Stimmung. Das tolle Wetter trug ebenso wie die große Auswahl an Südtiroler Spezialitäten dazu bei, dass das Zelt bis zum späten Abend gut gefüllt war und die Musiker erst nach mehreren Zugaben von der Bühne gehen durften. An der Bar ließen die Gäste mit einer reichen Auswahl an Cocktails und Longdrinks den Abend ausklingen. Nach Meinung vieler Gäste war das Fest eine gelungene Bereicherung für das Dorfleben.

    (Josef Fuchs)

  • Knappe Niederlage der 4. Mannschaft

    Zum Auftakt der Saison fuhr die neugegründete 4. Mannschaft des TTF Atting nach Wallersdorf. Atting trat mit Ebner, Baumeister, Bogner und Yaghoubi an. Wallersdorf startete mit Renner, Schramm, Hilmer und Hiergeist.

    Das Doppel Ebner/Bogner konnte einen sensationellen 3:1 Sieg gegen die Wallersdorfer einfahren. Im Doppel 2 mussten sich Baumeister/Yaghoubi leider nach dem vierten Satz gegen Hilmer und Hiergeist geschlagen geben.



    Spannend starteten die Attinger in die Einzel. Baumeister konnte gegen Renner zuerst seinen 2:0 Satzrückstand aufholen musste aber leider den Satz an den Gegner abgeben. Ebner zeigte Willenskraft und zwang nach nur drei Sätzen seinen Gegner in die Knie. Ebenso überzeugte Yaghoubi. Sie nutzte ihre Chance und bezwang Hilmer im fünften Satz. Bogner kam gegen Hiergeist nicht richtig ins Spiel. Sie hatte nach nur drei Sätzen das Nachsehen.

    Ebner kam mit Renner anfangs besser zurecht musste jedoch auch nach dem 5. Satz dem Gegner gratulieren. Den nächsten Punkt für Atting sicherte Baumeister. Er war Schramm klar überlegen und konnte mit einem 3:0 von der Platte gehen. Bogner und Yaghoubi holten in ihrer nächsten Partie leider keine Punkte.

    Ebner kam mit Hilmer gut zurecht. Nach erneuter Konzentration auf das Spiel konnte er sich nach dem 4. Satz feiern lassen. Renner hatte gegen Bogner leichtes Spiel. Der Wallerstorfer war ihr klar überlegen und Bogner hatte nach nur drei Sätzen das Nachsehen. Den letzten Punkt des Tages holte Yaghoubi. Sie konnte Schramm gut in Schach halten und bezwang ihren Gegner 3:1. Im letzten Spiel des Abends konnte Baumeister nach seiner 1:0 Satzführung keinen weiteren Satz mehr für sich entscheiden.

    Wir gratulieren dem TTC Wallerstorf IV zum 8:6 Sieg.

  • Saisonauftakt der 1. Mannschaft: 9:5 Erfolg gegen TSV Bogen

    Am ersten Spieltag der neuen Saison wurde der Gast vom TSV Bogen Tischtennis in der Mehrzweckhalle in Atting begrüßt. Beide Mannschaften konnten mit der Bestbesetzung antreten, somit konnten im Spitzenspiel der 1.Kreisliga spannende Matches erwartet werden.

    In den 3 Eingangsdoppeln konnte sich Atting einen kleinen 2:1 Vorsprung erarbeiten. Dürr/Klimmer konnte sich in einem hart umkämpften Match knapp in 5 Sätzen gegen Reischer/Fuchs durchsetzen. Kühne/Dietz musste sich gegen das starke Duo Wallner/Lokotsch erst im 5. Satz geschlagen geben. Einen Auftakt nach Maß konnte das neu formierte Doppel 3 mit Neuzugang Hambauer im Zusammenspiel mit Hornburger feiern. Ein 3:0 gegen Till/Bosl stand am Ende zu Buche. 

    In der ersten Einzelpartie der neuen Saison musste sich Dürr gegen Routinier Lokotsch mit 1:3 geschlagen geben. Eine Überraschung gelang Klimmer im 2. Einzel des Tages. Gegen den Topspieler Wallner der Bogener gelang nach einem wahren Marathonmatch der umjubelte Sieg im 5. Satz. Kühne ging mit voller Konzentration in das erste Match gegen Till und konnte dies mit 3:0 gewinnen. Hambauer hatte es im ersten Einzel für die TTF Atting mit Reischer einen beachtlichen Gegner an der Platte. In 5 hart umkämpften Sätzen konnte am Ende Hambauer seinen ersten Punkt für die Attinger feiern. Hornburger bewies im Spiel gegen Fuchs seine Comeback-Qualitäten und konnte nach 0:2 Satzrückstand und 5:10 Rückstand in Satz 5 das Spiel noch zu seinen Gunsten drehen. Eine tolle kämpferische Leistung, die einen 6:2 Vorsprung auf der Anzeige für Atting einbrachte. Dietz musste sich kurz vor der Halbzeit mit Bosl messen. Dieser zeigte in diesem Match sein bestes Tischtennis und tolle Ballwechsel. So musste sich Dietz am Ende mit 0:3 geschlagen geben und Bogen den Vorsprung der Attinger auf 6:3 verkürzen. 

    Dürr hatte bei seinem 2. Einzel des Tages keine Probleme gegen Wallner und konnte diesen am Ende deutlich mit 3:0 besiegen. Klimmer gelang gegen Lokotsch nur ein Satzgewinn und musste sich mit 1:3 geschlagen geben. Ein spannendes Match konnte beim Spiel Kühne gegen Reischer erwartet werden. Reischer konnte sich in einem spannenden Spiel, trotz Matchbälle für Kühne im 4. Satz, am Ende mit 3:2 durchsetzen und den Spielstand mit 7:5 nochmal spannend machen. Doch die an diesem Abend fulminant aufspielenden Hambauer (3:1 gegen Till) und Hornburger (3:0 gegen Bosl) konnten ihre Einzel gewinnen und somit den Sieg für die Attinger sichern. 

    Mit diesem Sieg haben in Atting wohl nicht viele gerechnet, umso größer war die Freude über den Auftaktsieg gegen den Favoriten aus Bogen. Den spät gewordenen Abend ließ man wie gewohnt im Rainer Keller bei einer Pizza und Goaßmaß (und anderen Getränken) ausklingen. 

    Wir wünschen dem TSV Bogen eine verletzungsfreie und erfolgreiche Saison!

     

  • Vorbereitungsspiel gegen TTC Pfatter

    Zum letzten Härtetest vor der Saison durften wir am Freitag 16.09. unsere Freunde vom TTC Pfatter in der Mehrzweckhalle Atting begrüßen. Pfatter spielt ebenfalls in der 1. und 2. Kreisliga (Oberpfalz/Kreis Donau) und ist mit 5 Spielern aus 1. und 2. Mannschaft angereist. Verstärkt wurden die Gäste durch unseren Routinier Egon Dürtler, der sich bereit erklärt hatte für Pfatter anzutreten. Atting trat mit einer gemischten Mannschaft aus Spielern aller 3 Mannschaften an.

    Somit ergaben sich folgende Aufstellungen: 

    TTC Pfatter: Eichinger, Mossburger, Wagenhuber, Mandl, Dürtler, Behres
    Doppel1 Eichinger/Mossburger; Doppel2 Dürtler/Wagenhuber; Doppel3 Mandl/Behres

    TTF Atting: Klimmer, Hambauer, Hornburger, Dietz, Wiesmüller, Heil (+Dürr, Amrhein, Stavric)
    Doppel1 Dürr/Klimmer; Doppel2 Hornburger/Hambauer; Doppel3 Wiesmüller/Heil

    In den Eingangsdoppeln zeigte der TTF Atting erneut seine Stärke in den Doppel-Spielen und konnte alle 3 Partien für sich entscheiden.

    In den Einzelspielen kam Pfatter deutlich besser ins Spiel und konnte zur Halbzeit auf 5:4 verkürzen. Bei den direkten Paar-Duellen gingen die Punkte abwechselnd an Pfatter bzw. Atting, somit war die Partie sehr spannend und ausgeglichen bis zum Schluss. Spitzenspieler Eichinger vom TTC Pfatter lies bei seinen beiden Einzeln nichts anbrennen. Auch Wagenhuber und der stark aufspielende „Neuzugang“ Dürtler konnten für Pfatter beide Einzelpartien für sich entscheiden. Auf Seiten Attings konnte das vordere Paarkreuz die Partien ausgeglichen halten. Die Einzelpartien der weiteren Paarkreuze wurden für die „Ersatzspieler“ aufgeteilt. Hier konnten Stavric und Amrhein zur Freude der Attinger Punkten.

    Somit ging es mit einer knappen 8:7 Führung für Atting in das Schlussdoppel Dürr/Klimmer gegen Eichinger/Mossburger. In der hart umkämpften und von Taktik geprägten Partie behielten Eichinger/Mossburger am Ende die Oberhand und konnten das Unentschieden für Pfatter sichern.

    Zum Abschluss fanden sich alle im Rainer Keller auf eine gemütliche Runde ein. Natürlich wurde bei der Gelegenheit die Partien analysiert und ein Rückspiel zur Rückrunde vereinbart. Ein gelungener Tischtennisabend für alle Beteiligten ging zu Ende mit großer Vorfreude auf die neue Saison.

    Wir wünschen dem TTC Pfatter alles Gute und viel Erfolg!

    Die Videos zum Spiel findet ihr wie gewohnt im YouTube-Kanal des TTF Atting

    Bilder vom Spiel sind hier zu finden!

     

  • Vorbereitungsspiel gegen TSV Wörth a.d. Donau

    Zur Vorbereitung auf die neue Saison konnten wir unsere Freunde des TSV Wörth am Dienstag, 13.09.2016 bei uns in der Mehrzweckhalle in Atting begrüßen. Aufgrund der Spielstärken konnten wir eine etwa gleichstarke Mannschaft aufbieten. Der TSV Wörth aktivierte von der ersten Mannschaft (2. Kreisliga Donau) fünf Stammspieler und wurde durch einen weiteren Spieler der zweiten Mannschaft ergänzt.

    TTF Atting konnte aus der zweiten Mannschaft (ebenfalls 2. Kreisliga) vier Spieler aufbieten, musste also ebenfalls mit zwei Ersatzleuten antreten. Es entwickelte sich dadurch ein sehr spannendes und ausgeglichenes Spiel.

    Als große Stärke stellten sich die Doppel und das hintere Paarkreuz der Tischtennisfreunde heraus. So konnten alle drei Anfangs-Doppel gewonnen werden.

    Nach einem perfekten 3:0 ging es in die Einzelspiele. Wörth konnte im vorderen Paarkreuz alle Spiele für sich entscheiden und verkürzte auf 3:2. Nachdem der erste Einzeldurchgang gespielt war, führten wir bereits 6:3 und glaubten an ein schnelles Ende. Das wollten unsere Gäste allerdings nicht und gewannen vier Spiele in Folge und gingen mit 6:7 in Führung. Einmal mehr konnten wir uns aber auf das hintere Paarkreuz mit Svetislav Stavric und Roland Bogner verlassen. Beide gewannen ihre Einzel und somit ging es mit 8:7 ins Schlussdoppel. Nach einem sehr ausgeglichenem und hochklassigem Spiel beider Paare konnte unser Doppel Dürtler/Schrepf letztlich doch mit 3:2 Sätzen die Oberhand behalten und den 9:7-Erfolg perfekt machen.

    Es spielten:

    TSV Wörth: Alfred Röhrl, Michael Maurer, Tibor Konya, Daniel Beck, Stefan Röhrl und Matthias Amann ---- Doppel: A. Röhrl/T. Konya, M. Maurer/S. Röhrl, D. Beck/M. Amann

    TTF Atting: Christian Dietz, Robert Wiesmüller, Egon Dürtler, Patrick Schrepf, Svetislav Stavric und Roland Bogner ---- Doppel: E. Dürtler/P. Schrepf, C. Dietz/D. Klimmer, S. Stavric/R. Bogner

    Nach einem erfrischendem Abschlussgetränk trennte man sich nicht ohne ein Rückspiel für die Winterpause zu vereinbaren.

    Wir wünschen dem TSV Wörth viel Erfolg in der neuen Saison!

     

    Die Videos zum Spiel findet man auf unserem YouTube-Kanal. Einfach klicken!

Trainingszeiten

Wochentag Wer Beginn Ende Zeitraum
Dienstags Jugend 18.00 Uhr 19.30 Uhr Schulbeginn bis Beginn der Pfingstferien
Dienstags Erwachsene 19.30 Uhr 22.00 Uhr wieder ab 27.08.2019
Freitags Jugend ab 19.00 Uhr   Schulbeginn bis Beginn der Pfingstferien
Freitags Erwachsene 19.30 Uhr 22.00 Uhr ganzjährig
         

Events...

Juni
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

demnächst...

18 Jun 2019;
06:00PM - 07:30PM
Jugendtraining
21 Jun 2019;
07:00PM - 08:30PM
Jugendtraining
21 Jun 2019;
07:30PM - 10:00PM
Herrentraining
22 Jun 2019;
05:00PM - 07:00PM
Jugend- und Erwachsenentraining

Partner...