TTF Atting e.V.

Tischtennis im Gäuboden

Home

Filter
  • Bittere Niederlage im Spitzenspiel der 1.Kreisliga: TTF Atting 1 unterliegt in Bogen mit 9:6

     Am ersten Spieltag der Rückrunde der 1.Kreisliga stand am Freitag das Spitzenspiel Erster gegen Zweiter auf dem Programm. Mit großer Vorfreude auf das Duell trat man die Reise nach Bogen an. Die Anspannung vor diesem spannenden Duell der punktgleichen Mannschaften war den Spielern deutlich anzumerken. Beide Mannschaften konnten nicht ihre Bestbesetzung aufbieten.

    Aufstellung Bogen: Wallner, Lokotsch, Till, Bosl, Fuchs, Scherl

    Aufstellung Atting: Dürr, Klimmer, Hambauer, Kühne, Dietz, Heil

    Die Eingangsdoppel gingen beide an Bogen: Wallner/Lokotsch entschieden das Duell gegen Hambauer/Kühne in 4 Sätzen für sich. Dürr/Klimmer konnten gegen die offensivstarken Till/Bosl ebenfalls nur 1 Satz für sich entscheiden. Im Duell der 3er Doppel konnten die Attinger Dietz/Heil überraschend klar mit 3:0 gewinnen und den Spielstand auf 2:1 verkürzen.

    Das vordere Paarkreuz der Attinger erlebte in Folge einen rabenschwarzen Tag und verlor beide Einzel deutlich mit 3:0. Dürr kam gegen Lokotsch nicht in sein gewohntes Abwehrspiel, Klimmer konnte gegen die geballte Offensive von Wallner nur 2 Sätze knapp gestalten.

    Im mittleren Paarkreuz musste sich Kühne mit Till messen. In einem spannenden 5-Satz Match über die volle Distanz musste sich der Attinger in der Verlängerung mit 12:10 geschlagen geben. Hambauer ließ keinen Zweifel über seine aktuelle Form kommen und schickte Bosl mit 3:0 von der Platte, was einen Zwischenstand von 5:2 bedeutete.

    Die Hoffnungen der Attinger lagen nun im hinteren Paarkreuz. Doch Fuchs und Scherl auf Seiten der Bogener konnten mit ihren starken Leistungen gegen Dietz und Heil die Punkte für ihre Farben einfahren. Das 7:2 war bereits eine kleine Vorentscheidung und ein kleines Debakel kündigte sich für die Attinger Erste an.

    Im direkten Duell der beiden Einser musste sich Dürr gegen Wallner denkbar knapp im 5. Satz gegen Wallner geschlagen geben. Klimmer konnte mit einer konzentrierten Leistung für die Überraschung des Abends sorgen und den Sieg gegen den Routinier Lokotsch mit 3:1 für die Attinger holen. Eine spektakuläre Aufholjagd begann, denn die nächsten Einzel von Hambauer, Kühne und Dietz konnten alle mit 3:0 gewonnen werden und der Spielstand auf 8:6 verkürzt werden. Heil kam in Folge gegen Scherl nicht richtig ins Spiel, konnte allerdings mit 2:1 in Führung gehen. Die Anwesenden stellten sich bereits auf das Duell der Spitzendoppel Wallner/Lokotsch gegen Dürr/Klimmer ein. Doch Scherl kämpfte sich nochmal in das Match gegen Heil zurück und konnte das Spiel im 5. Satz drehen und für sich entscheiden, zum Endstand von 9:6 für Bogen.

    Im Anschluss trafen sich alle beim Griechen „Korfu“ in Bogen auf ein paar Bierchen und Gyros und ließen den spannenden Tischtennisabend ausklingen.

    Wir wünschen dem TSV Bogen Tischtennis alles Gute für die Rückrunde und weiterhin eine verletzungsfreie Saison!

  • Niederlage der 2. Mannschaft in Oberalteich

    Am Freitag, den 27.01.2017 war die zweite Mannschaft beim TSV Oberalteich 4 zu Gast.

    Da die Attinger wieder nicht vollständig waren halfen Bogner und Amrhein natürlich wieder gerne aus und machten die Mannschaft um Schrepf, Wiesmüller, Stavric und Hellauer komplett.
    Oberalteich 4 war mit Pömmerl, Kube, Kronfeldner, Baumgartner, Reichardt und Moser fast in Bestbesetzung angetreten.

    Die beiden Doppel um Schrepf / Wiesmüller und Stavric / Hellauer konnten ihre umkämpften Partien nicht für sich entscheiden. Bogner / Amrhein hingegen zeigten vollen Kampfgeist und gewannen im 5. Satz das Spiel gegen Kronfeldner/ Reichardt.

    In die Einzel startete Wiesmüller gegen Pömmerl, der schnell 2 Sätze gewann. Worauf hin der Attinger zu einem 2:2 aufholen konnte, allerdings doch im 5. Satz an den Oberalteicher abgeben musste. In den nächsten beiden Partien Kube gegen Schrepf und Kronfeldner gegen Hellauer hatten die Attinger keinen guten Start und mussten nach nur 3 Sätzen die Niederlagen hinnehmen. Besser machte es Stavric der gegen Baumgartner überlegen mit 3:1 gewann.

    Star des Abends war Amrhein der gegen den Oberalteicher Reichardt sein Material bestens einsetzen konnte und klar und deutlich mit einem 3:0 von der Platte ging.
    Alle waren hocherfreut das Amrhein seinen ersten Sieg in der 2. Kreisliga einfahren konnte.

    Bei dem Spiel Moser / Bogner konnte der Attinger trotz schneller 2:0 Satzführung das Spiel dennoch nicht für sich entscheiden.
    Die Partien von Pömmerl gegen Schrepf und Kube gegen Wiesmüller gingen ebenfalls mit 3:1 und 3:2 an die Hausherren.
    Stavric konnte sein 2. Einzel gegen Kronfeldner souverän ohne Satzverlust für sich entscheiden. Hellauer musste sich beim letzten Spiel des Abends gegen Baumgartner wieder mit 3:1 geschlagen geben.

    Glückwunsch an die Oberalteicher die mit 9:4 das zweite Heimspiel der Rückrunde gewannen.

  • Dritte Mannschaft siegt im Spitzenspiel!

    Am Dienstag, 24.01.17 empfing Atting III als Tabellenführer den zweitplatzierten SV Ascha. Die starke Truppe von Gästekapitän Schuhbauer und unserem fleißigen Trainingspartner "Manni" Rothermund wurde durch Paukner und Aich komplettiert. Atting III konnte mit Fuchs, Bogner, Rankl und Amrhein in Bestaufstellung antreten.

    Das unbesiegte Doppel Fuchs / Rankl  bekam es mit Schuhbauer / Rothermund zu tun, einer eigens für diese Partie zusammengestellten Besetzung. Die Attinger fanden schlecht ins Spiel und lagen schnell zwei Sätze zurück. Dann platzte der Knoten und die Hausherren dominierten Satz 3 und 4. Im 5. Satz schlichen sich aber wieder zu viele Fehler ein und man musste das Spiel leider abgeben. Doppel 2 ging anschließend ganz klar mit 3:0 an die Heimmannschaft, es ging mit dem Zwischenstand von 1:1 in die Einzel.

    Fuchs startete gegen Schuhbauer vielversprechend, der Aschaer blockte zu viele Bälle ins Aus. Im zweiten Satz konnte Schuhbauer mehrere Satzbälle abwehren und kam schließlich in der Verlängerung zum Satzausgleich. Fuchs spielte in der Folge zu passiv und gab das Spiel mit 1:3 noch aus der Hand. Bogner und Rothermund waren beide auf Fehlervermeidung aus, so daß sich ein passives Spiel entwickelte. In der ausgeglichenen Partie zeigte Rothermund im 5. Satz Nervenstärke und siegte. Atting lag 1:3 zurück. Rankl mußte gegen den stark aufspielenden Aich eine große kämpferische Leistung zeigen und siegte dank starkem Aufschlagspiel noch mit 3:1. Amrhein konnte gegen Paukner sein Material sehr gut  einsetzen und überraschend glatt mit 3:0 von der Platte gehen. Mit dem Spielstand von 3:3 ging es in die zweiten Einzel.

    Das Duell der beiden Einser Fuchs und Rothermund versprach gute, offensive Ballwechsel. "Manni" agierte über die ganze Partie zu passiv. Fuchs konnte mit der Vorhand punkten und siegte überraschend glatt mit 3:0. Bogner und Schuhbauer lieferten sich anschließend endlos lange Schupfduelle. Der Aschaer bot Bogner keine Gelegenheit, sein gewohntes Offensivspiel aufzuziehen. Bogner war im 5. Satz nicht mehr voll konzentriert und verlor knapp. Im Duell 3 gegen 3 ließ der aufschlagstarke Rankl keinen Zweifel aufkommen und ging gegen Paukner mit 3:0 von der Platte. Amrhein bekam an diesem Abend die Offensivstärke von Aich zu spüren. Auf die guten Angaben und das schnelle Topspinspiel des Aschaers fand Amrhein keine passende Antwort und verlor mit 0:3. Der glänzend aufgelegte Rankl kam mit Rothermund gut zurecht. Manni spielte auch in diesem Match zu passiv. Nach zwei ausgeglichenen Sätzen nutzte Rankl seine Gelegenheiten und konnte den Aschaer Einser sensationell mit 3:1 besiegen. Fuchs setzte gegen Paukner sein Spiel durch und siegte glatt mit 3:0.

    Den Schlusspunkt setzte Bogner, der mit Aichs Angaben und Spielanlage gut zurecht kam und mit 3:0 gewinnen konnte. Damit war das 8:5 perfekt und Atting steht nun mit einem Zwei-Punkte-Vorsprung an der Tabellenspitze.

    Im Anschluss traf man sich noch im Valentino in Rain und analysierte die Partie bei Pizza und Bier.

  • Heimniederlage der Zweiten gegen DJK Hafner

     

    Gleich im ersten Spiel der Rückrunde, musste unsere 2. Mannschaft gegen den Herbstmeister DJK Hafner antreten. Da der TTF Atting auf Dürtler und Wiesmüller verzichten musste, kam mit Bogner und Amrhein Verstärkung aus der 3. Mannschaft.

    Die Gäste waren mit Bachl, Obst, Reisser, Steinmetzer, Melch und Bachner auch nicht in Bestbesetzung aufgestellt.

    Im ersten Doppel bekamen es Heil/Hellauer mit Obst/Steinmetzer zu tun. Wobei die Attinger mit 3:1 die Oberhand behielten. Schwieriger hatten es Stavric/Schrepf, die im 5. Satz Bachl/Reisser unterlagen. Doppel 3 mit Bogner/Amrhein zeigten sich souverän und gingen mit einem 3:1 von der Platte. Somit gingen die Attinger mit einem 2:1 in die Einzel.

    Heil kam mit Obst gut zurecht und konnte ihn mit 3:0 bezwingen. Auch Schrepf zeigte Stärke und setzte sich mit 3:2 durch.

    Im mittleren und hinteren Paarkreuz gingen die Punkte an die Gäste. Weder Stavric noch Hellauer gelang es die starken Gegner des DJK zu besiegen und zogen nach nur 3 Sätzen den Kürzeren. Und auch Bogner musste sich im 5. und Amrhein im 3. Satz geschlagen geben.

    Im zweiten Einzel zeigte Heil Nervenstärke. Denn obwohl er im 5.Satz hinten lag, konnte er diesen Satz noch mit 12:10 für sich entscheiden. Durch den Sieg brachte er den Zwischenstand auf 5:5.

    Schrepf musste nach seiner 2:0 Führung leider den Sieg an Obst abgeben. Den letzten Punkt für die Attinger erkämpfte sich Stavric mit einer klasse Leistung gegen Reisser. Denn es konnte sich weder Hellauer, Bogner noch Amrhein gegen die souveränen DJK´ler durchsetzen.

    Und somit gewann der DJK Hafner mit 6:9 in Atting.

  • 3. Mannschaft siegt zum Rückrunden-Auftakt in Landau

    Gleich im ersten Spiel des neuen Jahres wartete am Donnerstag 19.01.17 mit Landau III ein vermeintlich schwerer Gegner auf unsere Dritte Mannschaft, die mit Fuchs, Bogner, Rankl und Amrhein vollständig antreten konnte. Der Gegner hatte mehrere Spieler in die Mannschaftsmeldung genommen, die in der Vorrunde noch in der 1. Kreisliga aufgestellt waren. Und so war die Aufstellung mit Hoch, Laubmeier, Bajl und Konrad sehr stark.

    Doppel 1 konnten Fuchs / Rankl gegen Hoch / Bajl mit Kampfgeist und dem nötigen Glück im 5. Satz gewinnen. Im Doppel 2 ließen Bogner / Amrhein nichts anbrennen und konnten glatt mit 3:0 gegen Laubmeier / Konrad siegen. In den Einzeln zeigte Hoch die erwartete Spielstärke, so dass Bogner glatt unterlag. Fuchs konnte gegen Laubmeier sein Spiel durchsetzen und mit 3:0 als Sieger von der Platte gehen. Im hinteren Paarkreuz überzeugte Amrhein gegen Bajl mit sicherem Spiel und landete einen schönen 3:1-Sieg. Rankl musste gegen Konrad vollen Einsatz zeigen, um dem offensiven Spiel der Landauerin stand halten zu können, siegte aber schließlich mit 3:1. Mit dem Zwischenstand von 5:1 für Atting ging es in die zweiten Einzel. Auch Fuchs konnte gegen Hoch nichts ausrichten und zog mit 0:3 klar den kürzeren. Bogner machte es besser und war beim 3:0 gegen Laubmeier souverän. Die letzten beiden Punkte zum 8:2 - Sieg erkämpften Rankl gegen Bajl und Amrhein gegen Konrad jeweils mit einer Klasseleistung ohne Satzverlust.

    Im Anschluss kehrten beide Mannschaften noch auf ein Bier in der benachbarten Pizzeria ein.

Trainingszeiten

Wochentag Wer Beginn Ende Zeitraum
Dienstags Jugend 18.00 Uhr 19.30 Uhr Schulbeginn bis Beginn der Pfingstferien
Dienstags Erwachsene 19.30 Uhr 22.00 Uhr ganzjährig
Freitags Jugend 18.30 Uhr 19.30 Uhr Schulbeginn bis Beginn der Pfingstferien
Freitags Erwachsene 19.30 Uhr 22.00 Uhr ganzjährig
Samstags Jugend/Erwachsene 16.00 Uhr 18.00 Uhr 1. Oktober bis Beginn Osterferien

 

Events...

Juli
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

demnächst...

24. Juli 2018
19:30 - 22:00
Herrentraining
27. Juli 2018
19:30 - 22:00
Herrentraining
31. Juli 2018
19:30 - 22:00
Herrentraining
03. August 2018
19:30 - 22:00
Herrentraining
07. August 2018
19:30 - 22:00
Herrentraining
10. August 2018
19:30 - 22:00
Herrentraining

Partner...